Matthäus fordert Boateng-Verlängerung: "Mehr als eine Alternative"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-01%2Ffbl-ger-bundesliga-augsburg-bayern-munich_0.jpg%3Fh%3D584e3791&q=25&w=1080

Der Vertrag von Innenverteidiger Jerome Boateng läuft beim FC Bayern zum Saisonende aus. TV-Experte Lothar Matthäus fordert, dass die Münchner mit dem Ex-Nationalspieler verlängern.

Für den FC Bayern spielt Jerome Boateng im Abwehrverbund in der laufenden Saison eine wichtige Rolle. Da sein Kontrakt zum 30. Juni 2021 ausläuft, ist aber unklar, wie es mit dem gebürtigen Berliner im Anschluss weitergeht. Könnte Lothar Matthäus entscheiden, so würde er den 32-Jährigen behalten. "Bayern will ja nicht so viel Geld in die Hand nehmen für Transfers und Alaba ist weg. Boateng spielt in den letzten zwei Jahren eine gute Rolle beim FC Bayern", sagte der 59-Jährige nach Bayerns 1:0-Zittersieg beim FC Augsburg bei Sky.

Boateng- und Alaba-Abgang? "Ein Riesen-Loch"

Der Rekordnationalspieler weiter: "Gerade unter Hansi Flick ist er aufgeblüht, hat zu alter Form gefunden. Ich glaube, man sollte sich auf jeden Fall mit ihm auseinandersetzen, sich zusammensetzen und über ein oder zwei Jahre Verlängerung nachdenken." Für Matthäus wäre es "ein Riesen-Loch", wenn "Boateng und Alaba auf einmal" den Verein verlassen. "Hernández noch nicht angekommen, Süle in einem Tief. Da müsste Bayern richtig aktiv werden auf dem Transfermarkt. Deswegen wäre Boateng für mich mehr als eine Alternative", so der TV-Experte.