Matthäus: Bayern hätte mit de Ligt für die nächsten Jahre ausgesorgt | OneFootball

Matthäus: Bayern hätte mit de Ligt für die nächsten Jahre ausgesorgt

Logo: fussball.news

fussball.news

Der FC Bayern soll an einem Transfer von Juventus-Verteidiger Matthijs de Ligt arbeiten. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus würde es für sinnvoll erachten, sollten sich die Münchner mit dem niederländischen Nationalspieler verpflichten.

Der FC Bayern will offenbar Matthijs de Ligt, der 22-Jährige von Juventus zum deutschen Rekordmeister wechseln. Die Münchner wollen scheinbar, dass der Niederländer die Defensive verstärkt - und zwar schon zur neuen Saison. "Er ist ein van-Dijk-Typ, kann die Rolle des Abwehrchefs bei Bayern übernehmen, der dort fehlt", sagte Lothar Matthäus gegenüber der Bild.

Bayern hofft auf den Willen von de Ligt

Der TV-Experte betonte: "Er ist einer der besten Innenverteidiger in Europa, mit 22 ein so junger Spieler, dass Bayern für die nächsten Jahre auf dieser Position ausgesorgt hätte. Ein Super-Transfer, wenn es klappt – eine Riesen-Verstärkung." Angeblich will Juventus für den Innenverteidiger 100 Millionen Euro, der FC Bayern wird so viel nicht zahlen können, hofft auf den Willen des Spielers. Trainer-Ikone Huub Stevens erklärte gegenüber der Bild: "Er passt zur Art und Weise der Münchner, er muss nach vorne verteidigen. Das konnte er bei Ajax Amsterdam schon super. Er ist ein mitspielender Verteidiger. Die Ablöse ist natürlich Wahnsinn, aber man sieht ja in England, dort sind solche Summen für Verteidiger schon normal." Neben dem FC Bayern soll noch der FC Chelsea um de Ligt buhlen.

Impressum des Publishers ansehen