ManUtd-Boss Ed Woodward tritt Ende Jahr zurück

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.4-4-2.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2FEd-Woodward-Imago-1000.jpg&q=25&w=1080

Das Super League-Fiasko bei Manchester United gravierende Konsequenzen bei Manchester United: Klubboss Ed Woodward tritt per Ende des Jahres von seinem Amt zurück.

Der 49-Jährige stiess 2005 zum englischen Rekordmeister und ist seit 2012 der starke Mann beim Verein. Er stimmte auch dem Beitritt des Vereins zur geplanten European Super League bei. Nun zeichnet sich aber ab, dass der Wettbewerb abgesagt wird, bevor er überhaupt startet. Woodward legt sein Amt bei ManUtd zum Jahresende nieder. In einem Statement sagt er nichts zu den Gründen für seine Demission und listet vor allem seine Erfolge auf.

Kurzzeitig kamen Spekulationen auf, wonach auch Juve-Präsident Andrea Agnelli nach der heftigen Kritik an seiner Person zurücktritt. Soweit ist es bislang aber nicht.