Mane in Formkrise? Salihamidzic: "Braucht noch bisschen Zeit" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·28. September 2022

Mane in Formkrise? Salihamidzic: "Braucht noch bisschen Zeit"

Artikelbild:Mane in Formkrise? Salihamidzic: "Braucht noch bisschen Zeit"

Die Verpflichtung von Sadio Mane seitens des FC Bayern hat im Sommer einen Hype ausgelöst. Selten hat sich mal ein so großer internationaler Star auf der Höhe seines Schaffens für einen Wechsel in die Bundesliga entschieden. Nach Top-Start ist der Senegalese zuletzt in eine Formkrise geraten. Hasan Salihamidzic macht sich da aber noch keine Sorgen.

In den letzten sieben Pflichtspielen der Münchner hat Mane nur einen Treffer erzielt, im DFB-Pokal beim unterklassigen Gegner Viktoria Köln. An den Gelegenheiten mangelte es nicht, nur einmal stand der Angreifer in dieser Zeit nicht in der Startformation. Laut Salihamidzic erlebt sein Star-Einkauf aktuell ganz gewöhnliche Probleme nach einem Transfer. "Sadio braucht noch ein bisschen Zeit, er muss sich gewöhnen, auch an die Bundesliga, aber das wird er. Ich weiß, wie das ist, als Neuer in einem Team anzukommen, in einem anderen Land, einer anderen Stadt, einer etwas anderen Fußballkultur", erklärt der Sportvorstand gegenüber Sport Bild.

"Brauchst auch als erfahrener, erfolgreicher Profi eine Weile"

Er selbst hatte im gleichen Alter den Rekordmeister in Richtung Juventus verlassen. "Ich kam mit 30 Jahren nach Turin, hatte bereits die Champions League mit dem FC Bayern gewonnen, deutsche Meisterschaften, den DFB-Pokal. Trotzdem brauchst du auch als erfahrener, erfolgreicher Profi eine Weile, um den Rhythmus deiner neuen Umgebung mühelos aufzunehmen, so, dass du dich ganz auf den Fußball konzentrieren und konstant deine Leistung bringen kannst", sagt Salihamidzic. Bei Mane verhalte es sich offenbar ähnlich, nachdem er eine erfolgreiche Ära beim FC Liverpool mitgeprägt hat.

"Sadio ist einer der besten Spieler der Welt"

Der besondere Fokus, der auf dem Angreifer liegt, dürfte auch daher rühren, dass er als Ersatz von Robert Lewandowski gilt, der mit seinem Abschied zum FC Barcelona eine große Lücke gerissen hat. "Sadio ist einer der besten Spieler der Welt. Er wird sehr gute Leistungen bringen. Wir werden noch viel Freude an ihm haben", bleibt Salihamidzic ganz entspannt. Der Sportchef verweist auch darauf, dass Mane in der Kabine bereits voll integriert sei. "Sadio ist ein Spieler, der für die Mannschaft spielt, das sehen seine Kollegen. Die wissen alle, dass Sadio ein wichtiges Mitglied der Gruppe ist, sie werden ihm helfen, weil er uns in starker Verfassung helfen wird, unsere Ziele zu erreichen." Damit könnte Mane am besten gegen Bayer Leverkusen am Freitagabend wieder loslegen, um die Diskussion zu ersticken.

Impressum des Publishers ansehen