Mammuts vor Malmö | OneFootball

Icon: Textilvergehen

Textilvergehen

·3. Oktober 2022

Mammuts vor Malmö

Artikelbild:Mammuts vor Malmö

Die Niederlage in Frankfurt wird das Trainerteam um Urs Fischer schon analysiert haben. Und auch wenn es von den zahlreichen neu hinzugekommen Union-Mitgliedern auch welche gibt, die bei der letzten Union-Bundesliga-Niederlage vermutlich noch nicht einmal auf der Welt bzw. kein Union-Mitglied waren, dürfte die Mannschaft nicht allzu lange daran zu knabbern haben.

Falls doch, bleibt dafür sowieso keine Zeit. Es geht Schlag auf Schlag. Bereits am Donnerstag steht das nächste Spiel an. In Malmö erwartet uns nicht nur das zweite Spiel der Woche und das dritte Europa-Leaguespiel insgesamt, sondern auch ein Spiel-Rythmus, ein Mammutprogramm (ich konnte leider nicht herausfinden woher das Wort kommt, nur soviel) was es so in der Vereinsgeschichte von Union sicherlich noch nicht gegeben hat.

Bis zum 13. November muss Union zwölf (!) Pflichtspiele bestreiten. Alle drei bis vier Tage ein Spiel, ausschließlich englische Wochen. Bei dieser Art von Programm brauchen wir alle, also nicht nur die Mannschaft, ein hartes stabiles Fell und Mammut-artige Kondition. Soviel Union gab es noch nie!

Zum Glück geht der immerhin der Sport mit einem (Reise-)Kader fast ohne Ausfälle in diese von Belastungssteuerung geprägte Zeit und hat demnach keine gravierenden Verletzten zu beklagen. Auch Timo Baumgartl ist erfreulicherweise wieder komplett Teil des Teams und kommt auf seine Einsätze.

Am Samstag war er zudem im ZDF-Sportstudio zu Gast und hat teilweise sehr emotional über seine Krebserkrankung gesprochen. Wenn ihr das Interview sehen wollt, einfach hier klicken.

  1. Eisern bleiben wie Timo Baumgartl: Wie der 1. FC Union mit der Frankfurt-Pleite umgeht (Kurier)
  2. Union-Verteidiger Baumgartl sieht sich bei 90 Prozent (BZ)

Dirk Zingler hat zum Tag der Deutschen Einheit in einem Interview durchblicken lassen, dass er Ost-West-Vergleiche nicht mag und sich vielmehr darüber freut, „dass es uns seit einigen Jahren gelingt, effizient und effektiv mit unseren Möglichkeiten umzugehen und so überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen.“ Zudem gibt es noch vollkommen nachvollziehbare Ausführungen zu Salzburg Nord.

  • Union-Präsident Dirk Zingler stichelt gegen Liga-Rivale Leipzig: „RB ist kein ostdeutscher Verein“ (Sportbuzzer)
  • Ost-Spitzen von der Bundesliga-Spitze: Union vor heftigem Oktober (BZ)

Da gibts was auf die Ohren

Gestern Abend wurde bereits die neueste Textilvergehen-Folge aufgenommen. Nadine, Steffi, Sebastian und Daniel sprechen darüber was in Frankfurt nicht ganz so gut lief, weshalb Robin Knoche schon gefehlt hat und warum trotzdem eigentlich (fast) alles gut ist.

Auch bei Kiek an ist der Grundtenor gleich: Erste Saisonniederlage? Na und, weiterhin Tabellenführer.

Und sonst so?

Am Wochenende haben viele verschiedene Fanszenen mit Bannern verdeutlicht, dass Fußballfans sich auch gesellschaftlich relevant äußern können.

In Karlsruhe wurde ein Fanbus von Nürnberg-Fans für den Mannschaftsbus gehalten…

Impressum des Publishers ansehen