Mainz 05: Neapel hat Mateta den Kopf verdreht

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: Mainz 05: Neapel hat Mateta den Kopf verdreht

News | Beim 1. FSV Mainz 05 bahnt sich ein prominenter Abgang an. Der SSC Neapel möchte den französischen Stürmer Jean Philippe Mateta verpflichten.

Mateta möchte nach Neapel

SSC Neapel hat Jean Philippe Mateta (22) vom FSV Mainz 05 zum Haupttransferziel des aktuellen Wechselfensters erklärt. Das berichten die französische Sportfachzeitschrift L’Équipe und der italienische Transferexperte Gianluca Di Marzio. Demnach befinden sich beide Vereine in Verhandlungen, ein offizielles Angebot soll noch nicht abgegeben worden sein.

Etwas konkreter hingegen scheint die Lage zwischen Neapel und Mateta zu sein. Die Italiener haben den Mittelstürmer mit Einsätzen in der Champions League gelockt. Das Achtelfinale gegen den FC Barcelona dient dabei als besonders attraktiver Köder. Wie die L’Équipe berichtet, hat Mateta Mainz bereits darüber in Kenntnis gesetzt, dass er den Wechsel gerne vollziehen möchte. Der Franzose wittert demnach eine Gelegenheit, sich vor der EM 2020 in den Fokus der französischen Nationalmannschaft zu spielen.

Mateta kam in dieser Spielzeit in Mainz bislang nur auf fünf Pflichtspieleinsätze, weil ihn eine Meniskusverletzung stoppte. Trotz der Verletzung ist der 22-jährige begehrt. Die abstiegsbedrohten Rheinhessen dagegen möchte ihn gerne halten und soll nicht bereit sein, ihn vor Saisonende abzugeben. Neapel aber scheint ernst zu machen und könnte mit Hilfe der Spielerseite die Mainzer noch überzeugen.

(Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)