Magath schimpft über Transfermarkt: "Ein Spieler kann machen, was er will" | OneFootball

Magath schimpft über Transfermarkt: "Ein Spieler kann machen, was er will"

Logo: fussball.news

fussball.news

Die Spieler erhalten auf dem Transfermarkt immer mehr Macht. Felix Magath stört sich an dieser Entwicklung.

Insbesondere seit der Corona-Pandemie sind viele Vereine darauf bedacht, ablösefreie Verluste ihrer wichtigsten Spieler zu vermeiden. Borussia Mönchengladbach hat dahingehend noch zahlreiche Vertragsfragen zu klären, und auch der FC Bayern diskutierte über einen Weggang von Robert Lewandowski zum Nulltarif im Sommer 2023, falls kein geeigneter Ersatz für den Stürmer gefunden worden wäre. Letztlich wurde aber Lewandowskis Wunsch, zum FC Barcelona zu wechseln, erfüllt, nachdem sich der deutsche Rekordmeister mit Sadio Mane verstärkt hat.

Magath: "Das passt doch alles nicht zusammen"

Dass die Spieler heutzutage viel Druck auf die Vereine ausüben können, stört Felix Magath. "Was in dieser Branche überhaupt nicht stimmt, ist das Verhältnis, wie das Verhalten beurteilt wird. Ein Spieler kann machen, was er will, jeder Berater knüpft hinter dem Rücken des Vereins Kontakte und versucht, den Spieler irgendwo hinzubringen", sagte der Ex-Trainer von Hertha BSC bei Sky90 und ergänzte mit Bezug auf das Gerücht, Lewandowski habe auch wegen des Interesses des FC Bayern an Erling Haaland wechseln wollen: "Jetzt sondiert der Manager vom FC Bayern natürlich auch den Markt - und dann beschwert sich der Spieler, der hier ist, er fühle sich nicht genügend gewürdigt. Das passt doch alles nicht zusammen!"

Magath: "Die Spieler und Berater machen immer ihr eigenes Ding"

Aus Sicht des 69-Jährigen handeln die Spieler zu egoistisch und würden sich nicht in die Lage der Vereinsverantwortlichen hineinversetzen. Diese hätten "eine ganz andere Verantwortung", so Magath, der erläuterte: "Der Spieler braucht nur auf sich zu gucken, er hat nicht die Verantwortung für den Verein. Die Spieler und Berater machen immer ihr eigenes Ding. Die dürfen sich nie beschweren, wenn ein Verein in der Hinsicht plant: Was muss ich tun, falls der Spieler uns verlässt? Das erwarte ich von einem Manager."

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen