Luis Suarez: Große Bedenken an USA-Wechsel | OneFootball

Luis Suarez: Große Bedenken an USA-Wechsel

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Atletico Madrid und Luis Suarez werden ihre Zusammenarbeit sehr wahrscheinlich über diese Saison nicht mehr weiterführen. Was danach mit dem Starstürmer passiert, ist komplett offen.

In den letzten Wochen hatten Luis Suarez Gerüchte umgeben, nach denen er seine Zukunft in der nordamerikanischen Major League Soccer sehe. Der Wahrheitsgehalt dieser Meldungen ist offenbar nicht wirklich hoch.

Der für gewöhnlich gut Informierte Journalist Matteo Moretto misst dem Ganzen nicht viel Seriosität bei und schreibt, dass Suarez in der kommenden Saison definitiv nicht in den USA spielen wird. Ein Wechsel über den großen Teich sei "völlig ausgeschlossen".

Wo die Zukunft des 35-Jährigen liegt, steht also weiterhin in den Sternen. Atletico Madrid wird seinen auslaufenden Vertrag sehr wahrscheinlich nicht verlängern. Suarez zeigt sich unzufrieden über seine Reservistenrolle, die er einnimmt.

Sein eingebauter Torriecher funktioniert aber weiterhin. Suarez kommt in 32 Meisterschaftsspielen auf elf Tore und drei Vorlagen. Um sich bestens auf die kommende Winterweltmeisterschaft in Katar vorzubereiten, sucht Suarez nach einem Verein, der ihm eine Stammplatzgarantie ausspricht.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen