Leipzig senkt Ablöse für Konrad Laimer: Schlagen die Bayern zu? | OneFootball

Leipzig senkt Ablöse für Konrad Laimer: Schlagen die Bayern zu?

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge möchte Konrad Laimer RB Leipzig im Sommer verlassen. Der Österreicher liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Bayern. Auch die Münchner würden den Mittelfeldspieler gerne verpflichten, allen voran FCB-Coach Julian Nagelsmann. Aktuellen Meldungen zufolge hat RB seine Ablöseforderungen für Laimer mittlerweile gesenkt. Nimmt der Transferpoker nun Fahrt auf?

Die „BILD“ hat vergangene Woche enthüllt, wonach Leipzig mindestens 30 Millionen Euro mit einem Verkauf von Laimer im Sommer generieren möchte. Viel Geld, vor allem mit Blick auf die Vertragslaufzeit des 25-Jährigen. Laimer ist nur noch bis 2023 an die Sachsen gebunden und kann den Verein damit in 12 Monaten ablösefrei verlassen.

Wie der Transfer-Experte Ekrem Konur berichtet, hat RB die Ablöse für Laimer nun herabgesetzt. Demnach liegt die finanzielle Schmerzgrenze bei 25 Millionen Euro.

Bayern hat keine Eile bei Laimer

Auch wenn es bisher keinerlei Gespräche zwischen den beiden Klubs gibt, würde sich die Bayern und Leipzig damit dennoch annähern. Nach „BILD“-Informationen sind die Bayern bereit maximal als 20 Millionen Euro für Laimer auszugeben.

Die Bayern-Bosse haben jedoch keine Eile und wollen sich die Situation zu Nutze machen, dass Laimer einen auslaufenden Vertrag besitzt. Demnach spielt man bewusst auf Zeit und könnte auch mit einem Last-Minute-Transfer leben wie im Vorjahr bei Marcel Sabitzer, der damals von Leipzig nach München wechselte.

Auch wenn Laimer bei mehreren Klubs auf dem Zettel steht, haben die Bayern einen klaren Vorteil: Der ÖFB-Kicker möchte zum Rekordmeister wechseln. Dies liegt unter anderem an dem guten Verhältnis zwischen Laimer und Bayern-Trainer Julian Nagelsmann. Dem Vernehmen nach ist der österreichische Nationalspieler der absolute Wunschspieler von Nagelsmann.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen