Leipzig-Coach Domenico Tedesco – Und es gibt Elfmeter! | OneFootball

Leipzig-Coach Domenico Tedesco – Und es gibt Elfmeter!

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Er kam, sah – und bekam Elfmeter! Der neue Coach von RB Leipzig, Domenico Tedesco scheint seine Teams auf Elfmeter spezialisiert zu haben. Am Samstag erhielt RB Leipzig beim 2:0 (1:0) bereits den dritten Elfer im fünften Spiel unter seiner Regie.

André Silva (achtes Saisontor) verwandelte einen Handelfmeter zum 0:1. Zuvor waren den Leipzigern bereits am letzten Samstag gegen Mainz 05 (4:1 / Silva verwandelte) und gegen Bayer Leverkusen (1:3) Strafstöße zugesprochen worden.

Der erste „Tedesco-Elfer“ in Leipzig saß nicht…

Die Trefferquote könnte noch besser sein. Dominik Szoboszlai verschoss den ersten Elfmeter in der Schaffenszeit von Tedesco in Leipzig. Der 36-jährige Tedesco hatte am 9. Dezember 2021 bei den „Roten Bullen“ für den glücklosen US-Amerikaner Jesse Marsch („For mich ist de Mischung from the taktisch Ding bei Paris immer noch ein Work in Progress“) übernommen.

5 Elfmeter in 6 Wochen

Als Profitrainer begann Tedesco im März 2017 bei Erzgebirge Aue in der 2. Liga. In zehn Spielen bekamen die Westsachsen fünf Elfmeter zugesprochen, die dank Dmitri Nazarov (31) allesamt ins Tor gingen.

In zwei Spielzeiten beim FC Schalke 04 wurde Tedesco 2018 Bundesliga-Vizemeister. 16-mal gaben die Referees für die von Tedesco betreuten Schalker damals und bis zu seinem Abschied am 14. März 2019 in 49 Bundesliga-Spielen einen Elfmeter. 2017/2018 verwandelten Nabil Bentaleb, Leon Goretzka und Co. alle zehn Strafstöße für „Königsblau“. Daniel Caligiuri war in der folgenden Saison mit zwei Fahrkarten der einzige Fehlschütze bei S04.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen