Legionäre: Ünal & Yokuşlu feiern Klassenerhalt gegen Barcelona – Demiral bangt | OneFootball

Legionäre: Ünal & Yokuşlu feiern Klassenerhalt gegen Barcelona – Demiral bangt

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Das LIGABlatt blickt zum Wochenbeginn auf die türkischen Legionäre und gibt eine Bewertung für deren Auftritte am vergangenen Spieltag.

Premier League

Çağlar Söyüncü (Leicester City): Beim 5:1 gegen Watford nur auf der Ersatzbank, kam auch im Spielverlauf nicht zum Einsatz. (keine Benotung)

Ozan Kabak (Norwich City): Weiterhin mit einer Oberschenkelverletzung raus, ohne ihn holte das bereits abgestiegene Norwich ein 1:1-Unentschieden gegen Wolverhampton (keine Benotung).

La Liga

Okay Yokuşlu (Getafe CF): Gegen Barcelona (0:0) erneut in der etwas ungewohnten Rolle als spielaufbauender Libero, zentral in der defensiven Fünferkette – machte seine Sache aber erneut gut, verlieh der Abwehr Stabilität. Mit dem Punktgewinn konnte Getafe den Klassenerhalt feiern. (Note 2,5)

Enes Ünal (Getafe CF): Rieb sich in der Offensive auf, konnte gegen die individuelle Klasse von Barca aber zu keiner Zeit für echte Torgefahr sorgen. (Note 5)

Serie A

Hakan Çalhanoğlu (Inter Mailand): Gegen Cagliari (3:1) Strippenzieher im Mittelfeld – gefiel vor allem durch seine Arbeit gegen den Ball, weniger durch Aktionen nach vorne. (Note 3)

Merih Demiral (Atalanta Bergamo): Kam gegen Milan (0:2) erst in den Schlussminuten. Atalanta bangt einen Spieltag vor Schluss nun um die erneute Europapokal-Teilnahme. (Keine Benotung)

Mert Müldür (Sassuolo): Beim 3:1-Sieg gegen Bologna mit guten Tacklings auf der rechten Seite, ließ wenig anbrennen. (Note 2,5)

Kaan Ayhan (Sassuolo): Musste den Auswärtssieg in Bologna von der Ersatzbank aus betrachten. (Keine Benotung)

Ligue 1

Burak Yılmaz (OSC Lille): Gegen Nizza (3:1) zurück nach seiner Rotsperre, durfte direkt wieder von Beginn an ran, agierte neben Doppelpacker David als Zuarbeiter und Freischaufler. (Note 3,5)

Zeki Çelik (OSC Lille): Gegen Nizza anfangs mit Problemen, wurde mit fortlaufender Spieldauer immer stabiler. (Note 3)

Cengiz Ünder (Olympique Marseille): Im wichtigen Duell um die Champions-League-Plätze gegen Stade Rennes (0:2) mit einer diskreten Leistungen, war die meiste Zeit abgemeldet. (Note 4,5)

Eredivisie

Orkun Kökçü (Feyenoord Rotterdam): Gegen Twente (1:2) wie der Rest der Mannschaft mit angezogener Handbremse, nach weniger als einer Stunde aus Regenrationsgründen ausgewechselt. Am Mittwoch steht schließlich das Conference-League-Finale gegen die Roma an. (Note 4,5)

Premjer Liga

Yusuf Yazıcı (ZSKA Moskau): Gegen Krasnodar (0:1) nicht im Kader. (Keine Benotung)

Foto: Javier Soriano / Getty Images

Impressum des Publishers ansehen