Legionäre spezial: Chaos-Auftritt von Söyüncü gegen Tottenham | OneFootball

Legionäre spezial: Chaos-Auftritt von Söyüncü gegen Tottenham

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Einige der türkischen Legionäre war auch unter der Woche mit ihren Teams im Einsatz. Deshalb blickt das LIGABlatt auch gesondert an diesem Donnerstag nochmal auf die Auftritte und gibt eine Bewertung zu deren Leistungen. Im Fokus dabei: Çağlar Söyüncü, der gegen Tottenham keine gute Figur machte und an allen Gegentoren direkt beteiligt war.

Premier League

Çağlar Söyüncü (Leicester City): Chaotischer Auftritt im Nachholspiel gegen Tottenham (2:3), an allen drei Gegentoren beteiligt – hob beim Treffer von Kane erst das Abseits auf, ließ sich dann noch vernaschen. Bei den Bergweijn-Treffern erst ohne Übersicht, dann Verlierer im Laufduell mit dem Holländer. (Note 6)

Ozan Kabak (Norwich City): Als einer der wenigen Klubs in der Premier League war Ozan Kabaks Norwich in den vergangenen Wochen nicht von Spielabsagen betroffen, weshalb unter der Woche ein Einsatz in Nachholspielen ausblieb.

Ozan Tufan (Watford): Das für den Dienstagabend angesetzte Wiederholungsspiel gegen Burnley musste coronabedingt erneut abgesagt werden.

La Liga

Enes Ünal (Getafe CF): Ist mit Getafe gegen Granada erst am Donnerstagabend im Einsatz.

Okay Yokuşlu (Celta Vigo): In der 79. Minute eingewechselt, half dann, den 2:0-Vorsprung gegen Osasuna komfortabel über die Zeit zu bringen. (Keine Benotung)

Coppa Italia

Hakan Çalhanoğlu (Inter Mailand): Kam im Pokal-Spiel gegen Empoli (3:2 n.V.) nach rund einer Stunde. Leitete den Siegtreffer in der Verlängerung mit einem Ballgewinn am gegnerischen Strafraum ein. (Note 3,5)

Merih Demiral (Atalanta Bergamo): Atalanta hatte seine Achtelfinal-Partie gegen Venedig (2:0) bereits in der Vorwoche.

Mert Müldür (Sassuolo): Starker Pokal-Auftritt gegen Cagliari (1:0) – spielte die meisten erfolgreichen Pässe aller Feldspieler, dazu gut in den Dribblings und mit ständigen Druck nach vorne. (Note 2,5)

Kaan Ayhan (Sassuolo): Nicht im Pokal-Kader gegen Cagliari.

Ligue 1

Burak Yılmaz (OSC Lille): Beim 3:1-Sieg im Nachholspiel gegen Lorient nicht wie gewohnt der Zielspieler der Doggen, meist ging das Spiel am türkischen Stürmer vorbei. (Note 4)

Zeki Çelik (OSC Lille): Mit neun Ballgewinnen gegen Lorient den besten Wert seiner Mannschaft, beackerte seine rechte Seite unermüdlich, auch nach vorne. (Note 2,5)

Yusuf Yazıcı (OSC Lille): Gegen Lorient bereits nicht mehr im Spieltagskader, weil sich der Leih-Wechsel zu ZSKA Moskau andeutete, der dann im Verlaufe des Mittwochs auch finalisiert und abgeschlossen wurde.

Cengiz Ünder (Olympique Marseille): Unter der Woche nicht im Einsatz, weil Marseille kein Spiel nachzuholen hatte.

Eredivisie

Orkun Kökçü (Feyenoord Rotterdam): Nicht im Einsatz, in der Eredivisie geht es regulär am kommenden Wochenende weiter. Feyenoord spielt dann gegen NEC Nejmengen.

Foto: Geoff Caddick / Getty Images

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen