Legionäre: Söyüncü im Pokalfinale – Dursuns Tor-Serie hält an

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Das LIGABlatt blickt am Montag auf die Leistungen der türkischen Legionäre im europäischen Spitzenfußball und gibt eine Bewertung zu deren Auftritten am zurückliegenden Spieltag. Diesmal im Fokus: Çağlar Söyüncü, der mit Leicester City ins Finale des FA Cups einzog. Und: Serdar Dursun, der auch gegen Fürth seine Trefferqualitäten unter Beweis stellte und nun bei 18 Saisontoren steht.

2. Bundesliga

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf): Nach Corona-Erkrankung noch weiter außen vor – ohne ihn siegte die Fortuna 3:0 in Osnabrück. (Keine Benotung)

Serdar Dursun (SV Darmstadt 98): Gegen Aufstiegsaspirant Fürth erneut mit einem Treffer – sein 18. Tor in dieser Saison! Gegen die offensivstarken Franken ansonsten eher selten in Szene. (Note 2)

Premier League

Ozan Kabak (Liverpool FC): Mit Liverpool erst am Montagabend gegen Leeds gefordert. (Keine Benotung)

Okay Yokuşlu (West Bromwich Albion): Mit den "Baggies" an diesem Wochenende nicht im Einsatz gewesen. (Keine Benotung)

FA Cup

Çağlar Söyüncü (Leicester City): 90 Minuten in der Defensive gefordert, hielt den Laden im Halbfinale gegen Southampton insgesamt zusammen und zog so mit den Foxes verdient ins Pokal-Endspiel ein. (Note 3)

Cengiz Ünder (Leicester City): Zurück im Aufgebot der Foxes nach einer Oberschenkelverletzung, über die volle Distanz aber nur Zuschauer im Wembley-Stadium. (Keine Benotung)

La Liga 

Enes Ünal (Getafe CF): Lieferte mit Getafe Real Madrid einen großen Kampf, hatte mehrmals die Gelegenheit für einen Treffer. Das 0:0 war für die "Königlichen" am Ende schmeichelhaft. (Note 2,5)

Serie A 

Hakan Çalhanoğlu (AC Mailand): Ein etwas uninspirierter wie unglücklicher Auftritt des Spielmachers, der viel wollte, aber wenig gelang. Zumindest sprang gegen Genua am Ende ein 2:1-Sieg heraus. (Note 3,5)

Merih Demiral (Juventus FC): Bei der ersten Liga-Niederlage von Juventus gegen Bergamo in der Liga seit 20 Jahren nur auf der Bank. (Keine Benotung)

Mert Müldür (Sassuolo US): Solide 86 Minuten auf der rechten Abwehrseite von Sassuolo gegen Florenz, hatte den dort umtriebigen Ribery gut im Griff. (Note 2,5)

Kaan Ayhan (Sassuolo US): Nach Corona-Erkrankung noch nicht einsatzbereit. (Keine Benotung)

Ligue 1

Burak Yılmaz (OSC Lille): Unermüdlicher Arbeiter in der Offensive des Ligue-1-Tabellenführers, kam dabei aber gegen Montpellier (1:1) selbst kaum zu Abschlussmöglichkeiten oder im Ansatz gefährlichen Möglichkeiten. (Note 3,5)

Zeki Çelik (OSC Lille): Guter Auftritt des Rechtsverteidigers, der sich offensiv oft mit einschaltete, so Chancen kreierte und letztlich nicht ohne Grund den Ausgleichstreffer zum 1:1 direkt vorbereitete. (Note 2)

Yusuf Yazıcı (OSC Lille): Wurde erst in der Schlussviertelstunde eingewechselt. (Keine Benotung)

Foto: imago