Lage am Millerntor – 25. Januar 2022 | OneFootball

Lage am Millerntor – 25. Januar 2022

Logo: MillernTon

MillernTon

Der Dienstag vor einem spielfreien Wochenende. Während Jackson Irvine nach Australien reist, gibt es eine Stellenausschreibung vom Fanladen und eine Neuverpflichtung beim eSport.

+++ Update, 09.30h +++Daniel-Kofi Kyereh mit muskulärer Verletzung im Oberschenkel

Wie der Verein heute offiziell mitteilte, ist Daniel-Kofi Kyereh mit einer „muskulären Verletzung im Oberschenkel“ vom Africa-Cup zurückgekehrt. Über die voraussichtliche Ausfallzeit machte der Verein wie üblich keine Angaben, zumindest sein Einsatz im Spiel gegen Paderborn dürfte aber gefährdet sein. (fcstpauli.com)

FCSP News

Bewertung der Situation

Das ist jetzt wieder einer dieser Zeiträume, bei dem man gerne verlässlich in die Glaskugel schauen können würde. Beispielsweise auf Anfang März, wenn die nächsten vier Ligaspiele absolviert sind und wir nach Siegen gegen Paderborn, in Regensburg, gegen Hannover und in Ingolstadt souverän von der Tabellenspitze grüßen und der Erfolg im Pokalspiel gegen Karlsruhe uns weiteren Rückenwind vor dem Ligaspiel gegen Karlsruhe beschert.Oder aber auf den gleichen Tag, wo nach einem Punkt aus vier Spielen und einem demütigenden 0:8 in Leipzig im Pokal die Zeichen auf Sturm stehen.Oder vielleicht auch irgendwas zwischen beiden Szenarien.

Tim versucht sich in „Zwei Schritte vor, einer zurück, zwei Schritte vor…“ mal an einer etwas fundierteren Bestandsaufnahme, über „gefühlte Temperatur“ hinaus.

Länderspielreise Jackson Irvine

Während der europäische Klubfußball am kommenden Wochenende größtenteils ruht, geht es in den restlichen Konföderationen weiter um WM-Tickets für Katar.Nachdem die letzten Heimspiele der Socceroos aufgrund der Einreisebestimmungen Australiens meist in Asien stattfanden, findet das Spiel gegen Vietnam in Melbourne statt. Zum Spiel in Oman reist man dann wieder nach Muscat, das ist dann also immerhin schon wieder etwas näher an Hamburg.

Fanszene News

Holocaust Gedenktag

Am Donnerstag organisiert der Fanladen wie erwähnt das Zeitzeugengespräch mit Ivar Buterfas-Frankenthal. Zum Thema passend hatte ich letztens auch bereits auf die „Fußballer im Fokus“-Bildungsmaterialien von Arolsen Archives verwiesen. Im Deutschlandfunk hat Ronny Blaschke diese jetzt noch deutlich ausführlicher gewürdigt.

Im Blog des Hörfehlers könnt Ihr zudem die Geschichte von Ignaz Feldmann nachlesen, der als Fußballprofi in Österreich für Hakoah Wien spielte und später in den Niederlanden im Lager Westerbork maßgeblich daran beteiligt war, einen Fußballwettbewerb zu organisieren. Feldmann wurde später noch nach Theresienstadt und Auschwitz überführt, überlebte jedoch und engagierte sich später auch wieder in Wien für Hakoah. Er verstarb 1964.

Stellenausschreibung Fanladen

Maleen wird dem Fanladen vorübergehend nicht zur Verfügung stehen (Alles Gute und eine schöne Zeit!) und dafür wird jetzt zeitnah eine Vertretung gesucht.Die Stelle als Sozialpädagogische Fachkraft ist zunächst auf ein Jahr befristet, eine Verlängerung ist aber möglich.Alle Infos: Fanladen

FC St.Pauli von 1910 e. V.

eSports

Wie der FCSP gestern verkündete, hat man mit Joel Herzborg einen Nachwuchsspieler aus Hannover verpflichtet.Bemerkenswert dabei sicher, dass sich hier schon sehr früh das wiederholt, was im „richtigen“ Fußball inzwischen Standard ist: Joel ist 15 Jahre alt und hat bereits eine Agentur, die ihn berät – fantastische, neue Welt.Viel Erfolg!(fcstpauli.com)

Döntjes

Bohemian FC mit Bob-Marley-Trikot

Irland ist eines der Länder innerhalb der UEFA, welche die Saison nach Kalenderjahr spielen. Der Bohemian Football Club aus Dublin hat also jetzt sein neues Trikot enthüllt – und was soll man sagen? It’s a beauty! (Twitter)

Massenpanik mit Toten beim Africa Cup of Nations

Gestern Abend zog Gastgeber Kamerun gegen die Komoren ins Viertelfinale ein – dabei wäre es wohl besser gewesen, das Spiel gar nicht erst anzupfeifen, denn am Einlass kamen unmittelbar vor dem Spiel Menschen zu Tode.Mindestens sechs Menschen starben, mindestens 40 wurden verletzt – die Zahlen könnten aber auch deutlich höher sein. Ausgelöst wurde das Unglück wohl durch das Schließen der Eingangstore, während weiterhin viele Menschen ins Stadion gelangen wollten, die genauen Details sind aber noch unklar. So durften pandemiebedingt nur 48.000 ins 60.000er Stadion in Yaoundé, 50.000 wollten aber laut den Berichten rein. Dies klingt jetzt erst mal nach keiner allzu großen Diskrepanz, ist aber natürlich von den Zahlen her weder verlässlich noch sind die genauen Umstände vor Ort bekannt. // Tagesschau

Nach Bund-Länder-Runde: Vorerst keine Änderungen für Fußballspiele

„Kurs halten“ lautet wohl das meistzitierte Statement, was für das Heimspiel des FCSP gegen den SC Paderborn am übernächsten Wochenende dann wohl auch bedeuten dürfte, dass erneut 2.000 Fans zugelassen sein werden – die offizielle Bestätigung hierzu steht allerdings noch aus.

Wenig Verständnis hierfür äußert BVB-Geschäftsführer Watzke, der sich auch rechtliche Schritte vorbehält (Kicker). Im Kommentar bei Schwatzgelb.de pflichtet man ihm bei, zumal das Westfalenstadion mit einer Kapazität von 80.000 aktuell nur mit 750 Fans „ausgelastet“ werden darf und dadurch sicher auch ein Extrembeispiel ist.

Inhaltlich ist das auch sicher alles vertretbar, was Watzke hier anführt, ähnlicher Unmut über die Vorgaben und das Hin und Her Hamburgs inkl. nicht nachvollziehbarer Ungleichbehandlung (erst 5.000, dann Null, dann wieder 2.000 – die Elbphilharmonie aber als Indoor-Veranstaltungsort durchgehend zu 90% ausgelastet) hatten wir hier auch schon artikuliert. Sätze wie „Der Fußball wird zum Opfer von Symbolpolitik“ sind dann aber vielleicht doch einfach ein bisschen too much.

Ich habe hier inzwischen eine eigentlich erschreckende Lethargie entwickelt und habe nicht mal mehr die Lust und Energie, mich da näher mit zu beschäftigen, geschweige denn darüber aufzuregen. Warten wir also ab, was dann zum Paderborn-Spiel erlaubt sein wird.

1860 prüft nach Corona-Ausbruch rechtliche Schritte

Apropos rechtliche Schritte: Auch bei München Blau ist es mal wieder so weit. Dieses Mal geht es darum, dass es im eigenen Kader nach dem Pokalspiel gegen den KSC zu eben diesen positiven Corona-Befunden kam und die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass es durch Spieler und Offizielle zu diesen Ansteckungen kam.Selbstverständlich gehe es dabei ja auch gar nicht um Schuldzuweisungen, aber… naja, man wolle halt mal schauen, was so geht, oder so. (Kicker)

11mm – Fußballfilmfest

Was ein schöner Termin für die Kalender aller Fußballfans sein könnte, dürfte dann pandemiebedingt dieses Jahr auch wieder nur hauptsächlich für die Berliner Fußballbubble halbwegs planbar sein: Im Mai findet das 11mm-Fußballfilmfest statt.Falls Ihr hin wollt: Save the date. (Twitter)

Zu guter Letzt

Wenn du nicht weißt wohin mit dem Ball – einfach nach vorne! (Twitter)

Forza St. Pauli!// Maik

MillernTon auf Twitter //MillernTon auf YouTube //MillernTon auf Facebook //MillernTon auf Instagram //Wenn Dir gefällt was wir hier tun, findest Du hier die Infos dazu, wie Du uns unterstützen kannst.

// Teile diesen Beitrag mit Deinem Social Media Account (Datenübertragung erfolgt erst nach Klick)

  • twittern  0 
  • teilen  
  • teilen  0 
In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen