Kurios: Kimmich kassiert durch seine Corona-Infektion mehr als 100.000 Euro | OneFootball

Kurios: Kimmich kassiert durch seine Corona-Infektion mehr als 100.000 Euro

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Der FC Bayern hat am Mittwoch offiziell bekannt gegeben, dass Joshua Kimmich positiv auf das Corona getestet wurde. Der 26-jährige befindet sich weiterhin Quarantäne, gilt seit gestern jedoch offiziell als erkrankt. Kurioserweise kassiert der Mittelfeldspieler durch seine Corona-Infektion mehr als 100.000 Euro.

In den vergangenen Tagen wurde viel über die Gehaltskürzungen für die ungeimpften Bayern-Profis diskutiert. Laut der „BILD Zeitung“ hätten Joshua Kimmich Einbußen in Höhe von rd. 384.000 Euro gedroht. Bedingt durch seine Corona-Infektion fällt diese Summe nun deutlich geringer aus.

Dank Corona-Erkrankung: Kimmich kassiert wieder volles Gehalt

Durch seine Corona-Erkrankung gilt Kimmich seit gestern offiziell als erkrankt. Damit fehlt dem FC Bayern die gesetzliche Grundlage um dem Mittelfeldspieler weiterhin sein Gehalt zu kürzen. Heißt im Klartext: Da Kimmich zwei Tage vor Ablauf seiner Quarantäne erkrankt ist, wird er für diese Zeit auch seine vollen Bezüge erhalten. Wie „BILD Zeitung“ berichtet, kassiert Kimmich pro Jahr knapp 20 Mio. Euro Jahresgehalt. Rechnet man dies auf zwei Tage herunter, sind dies knapp 110.000 Euro welcher aufgrund seine Corona-Infektion nicht mehr gekürzt bekommt.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen