Kurios: Darum plagte sich FCB-Star Leon Goretzka so lange mit Knieproblemen herum | OneFootball

Kurios: Darum plagte sich FCB-Star Leon Goretzka so lange mit Knieproblemen herum

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Leon Goretzka plagte sich in der abgelaufenen Saison lange Zeit mit rätselhaften Knieproblemen herum. Wie nun bekannt wurde, war ein falsches Schuhwerk maßgeblich verantwortlich dafür.

Knapp vier Monaten mussten die Bayern zwischen Dezember 2021 und März 2022 auf Leon Goretzka verzichten. Der Mittelfeldspieler feierte erst zum Saison-Endspurt Anfang April sein lang ersehntes Comeback.

Offiziell hatte der 27-jährige FCB-Profi Probleme mit der Patellasehne. Lange Zeit war unklar, was die genaue Ursache für diese Probleme war. Wie die „tz“ berichtet, ist dieses Rätsel mittlerweile aber gelöst.

Falsches Schuhwerk sorgt für Goretzka-K.o.

Die Bayern und Goretzka haben lange nach der Ursache für die anhaltenden Knieprobleme gesucht und dabei auch den Rat vom Knie-Spezialisten Prof. Dr. Christian Fink in Innsbruck eingeholt. Zwischenzeitlich stand sogar eine Operation in Raum. Am Ende haben sich Klub und Spieler jedoch für eine konservative Behandlung entschieden.

Nach „tz“-Informationen hat Goretzka die Probleme selbst ausgelöst. Demnach hat der deutsche Nationalspieler während der Saison seine Schuhe gewechselt und seine alten Einlagen in den neuen Schuhen verwendet. Der Körper des Mittelfeldspielers, vor allem das Knie, soll daraufhin „überempfindlich auf das neue Material“ reagiert haben.

Die Knieproblemen hat Goretzka mittlerweile in den Griff bekommen und ist froh, dass er wieder beschwerdefrei Fußball spielen kann: „Es war eine doofe Verletzung, bei der man nicht so genau wusste, was es ist, wann es weg geht. Zum Glück ist es jetzt vorbei. Ich habe keine Nachwehen und fühle mich körperlich sehr gut.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen