Kroos kontert Mount: "Ich schlafe immer noch gut"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-05%2F1002414063.jpg%3Fh%3Db1e9b1d7&q=25&w=1080

Der FC Chelsea steht nach dem 2:0-Sieg über Real Madrid im Finale der Champions League. Im Anschluss stichelte Mason Mount gegen Toni Kroos. Der deutsche Nationalspieler ließ nicht lange auf eine Antwort warten.

Zum ersten Mal seit dem Titelgewinn im Jahr 2012 steht der FC Chelsea im Finale der Champions League. Am 29. Mai treffen die Blues auf Manchester City, somit kommt es binnen sechs Wochen gleich dreimal zum Duell zwischen Pep Guardiola und Thomas Tuchel, der im Januar an der Stamford Bridge angeheuert hat und zum zweiten Mal in Folge das Endspiel in der Königsklasse bestreiten wird. 

Mount sendet Spitze Richtung Kroos

Im Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid bot Chelsea eine ordentliche Leistung und setzte sich verdient mit 2:0 durch. Mason Mount ließ sich infolge dessen eine Spitze in Richtung Toni Kroos entlocken. Der Mittelfeldspieler der Madrilenen erläuterte auf der Pressekonferenz vor dem Spiel, er habe noch nie wegen einem Gegenspieler schlecht geschlafen. "Vielleicht sollte er wegen unserer Leistung schlecht schlafen", antwortete Mount daraufhin am Mittwochabend bei CBS Sports (fussball.news berichtete).

Kroos: "Viel Glück in deinem ersten Champions-League-Finale"

Mounts Konter ließ Kroos allerdings kalt: "Ich schlafe immer noch gut. Aber ihr habt es gestern gut gemacht, Glückwunsch. Viel Glück in deinem ersten Champions-League-Finale", ließ er am Donnerstagabend via Twitter verlauten. Der deutsche Nationalspieler gewann 2013 mit dem FC Bayern sowie 2016, 2017 und 2018 mit Real den Henkelpott. Zudem stand er beim Finale zwischen den Münchnern und Chelsea im Mai 2012 auf dem Platz. 

Impressum des Publishers ansehen