Kroos hätte gerne unter Klopp gespielt | OneFootball

Kroos hätte gerne unter Klopp gespielt

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Toni Kroos und Jürgen Klopp, das hätte laut Aussagen des Real-Madrid-Stars gut gepasst. Dazugekommen ist es bislang nicht.

“Er hat eine absolute Weltklassemannschaft geschaffen. Seine Arbeit ist überragend”, schwärmte Kroos bei der “Bild am Sonntag” vor Jürgen Klopp und dem FC Liverpool, auf den Real Madrid im Champions-League-Finale (28. Mai, 21 Uhr) treffen wird.

“Er ist auch ein überragender Botschafter für Deutschland, finde ich. Er hat Erfolg, kommt mit seiner Art super an – ich empfinde wirklich nichts als Respekt für ihn”, lobte Kroos und merkte an, dass er gerne unter Klopp gespielt hätte: “Ja, klar. Ich hatte ja viele grosse Trainer, und er ist definitiv auch einer. Ich hatte ihn schon als Mainz-Trainer auf dem Zettel: Mainz war damals eine meiner Lieblingsmannschaften, weil die schon in der zweiten Liga so einen guten Fussball gespielt haben und unglücklich nicht aufgestiegen sind.” Dass Kroos und Klopp noch zusammenfinden werden, mag aber unwahrscheinlich wirken. Kroos kündigte unlängst an, bereits 2023 oder 2024 seine Karriere bei Real Madrid zu beenden, Klopps Vertrag in Liverpool wurde jüngst bis 2026 verlängert.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen