Kramer: Neuhaus hat "aktuell kein Selbstvertrauen" | OneFootball

Kramer: Neuhaus hat "aktuell kein Selbstvertrauen"

Logo: fussball.news

fussball.news

Mittelfeldspieler Florian Neuhaus hat bei Borussia Mönchengladbach aktuell einen schweren Stand. Sein Teamkollegen Christoph Kramer analysiert die Situation.

Unter Cheftrainer Adi Hütter ist Florian Neuhaus bei Borussia Mönchengladbach nicht mehr voll gesetzt und beklagt zudem ein Form-Tief. In der laufenden Saison bringt es der neunfache deutsche Nationalspieler wettbewerbsübergreifend für die 'Fohlen' erst auf 752 Spielminuten. Im Podcast Einfach mal luppen von Felix und Toni Kroos meinte nun Gladbachs Christoph Kramer (zitiert via Spox): "Ich finde es ganz krass, wie schnell es im Fußball gehen kann und wie wichtig dieses Selbstvertrauen ist.

Transfergerüchte schuld an Form-Krise?

Der 30-Jährige befand: "Bei Flo merkt man aktuell, dass er kein Selbstvertrauen hat. Dann hast du einen zittrigen Fuß und du machst Dinge, die machst du sonst nie im Leben." Zu Neuhaus erklärte Kramer, dass dieser "von der mentalen Lage auch nicht so sicher" sei und glaubt, dass vor allem die Transfergerüchte den 24-Jährigen beeinträchtigt haben. Neuhaus sei bei diesen abgebildet worden mit "Wappen von Real Madrid, Barcelona, Bayern München, Liverpool - nach dem Motto: 'Such' dir einen Verein aus.' Und jetzt droht das gerade so ein bisschen zu schwinden, obwohl du eigentlich nichts anderes gemacht hast und erst drei Monate vergangen sind". Dennoch geht Kramer davon aus, dass sein Teamkollege wieder zurück zur Form finden wird.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen