Knifflige Entscheidung: Farke über Konkurrenzkampf zwischen Lainer und Scally | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·6. Mai 2023

Knifflige Entscheidung: Farke über Konkurrenzkampf zwischen Lainer und Scally

Artikelbild:Knifflige Entscheidung: Farke über Konkurrenzkampf zwischen Lainer und Scally

Stefan Lainer muss sich bei Borussia Mönchengladbach mit der Rolle des Jokers begnügen. Meist hat Joe Scally die Nase vorn. Doch beim 1:2 gegen den VfB Stuttgart durfte Lainer starten - und gegen den VfL Bochum (Samstag, 15.30 Uhr) möglicherweise wieder.

In den bisherigen 30 Bundesliga-Spielen in dieser Saison stand Stefan Lainer bei Borussia Mönchengladbach nur fünfmal in der Startformation. So unter anderem kürzlich beim VfB Stuttgart. Und gegen den VfL Bochum könnte der Österreicher abermals beginnen. Das würde bedeuten, dass Joe Scally mit Anpfiff erneut auf der Ersatzbank Platz nehmen müsste. Daniel Farke sagte im Vorfeld zum Konkurrenzkampf auf der rechten Seite: "In vielen Spielen war es eine ganz schwierige Entscheidung, ob Stevie oder Joe spielt."


OneFootball Videos


Darum erhielt Lainer zuletzt den Vorzug

Der Gladbach-Coach erklärte: "Stevie hat seit Wochen immer gut trainiert, Joe hat in den Spielen defensiv gut verteidigt und wenig Fehler gemacht. Immer, wenn Stevie drin war, hat er gute Leistungen abgerufen, aber er war irgendwie ein bisschen unglücklich im Gegentor mit drin. Da musst Du dann auch reagieren." Lainers Einsatz in Stuttgart sei laut Farke "ein Zeichen dafür, dass es in der Endphase einer Saison immer auch darauf ankommt, wer wie intensiv trainiert". Er führte aus: "Ich finde, dass Stevie sich die Chance in Stuttgart mit Top-Trainingsleistungen verdient hat. Er ist vom Spieler-Typ ein bisschen anders als Joe. Wir hatten das Gefühl, dass diese Umtriebigkeit und dass er in Ballbesitz eine gewisse Verrücktheit an den Tag legen kann, in diesem Spiel brauchen können." Wie es gegen Bochum aussieht, wird sich erweisen.

Impressum des Publishers ansehen