Knappe Niederlage gegen Andernach für U20 | OneFootball

Icon: TSG Hoffenheim

TSG Hoffenheim

·2. Oktober 2022

Knappe Niederlage gegen Andernach für U20

Artikelbild:Knappe Niederlage gegen Andernach für U20

In einem intensiven Duell mit der SG 99 Andernach musste sich die U20 am Sonntag knapp geschlagen geben. Beim 2:3 (1:2) gingen die Gäste früh in Führung (8.), Ann-Sophie Braun glich postwendend aus (10.). Noch vor der Halbzeit trafen die starken Andernacherinnen erneut (32.). Zwar gelang der TSG durch Marie Steiner wieder der Ausgleich (53.), nur drei Minuten später schlug Andernach aber zurück (56.).

„Es war der erwartet starke Gegner“, musste Rico Weber, Co-Trainer der Hoffenheimer U20, nach der 2:3-Niederlage gegen die SG 99 Andernach zugeben. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir dennoch dagegengehalten haben und auch immer wieder für Gefahr sorgen konnten.“ Die Partie, die kurzfristig auf den Kunstrasenplatz des VfB St. Leon verlegt wurde, begann intensiv. Die Gäste aus Andernach setzten die Hoffenheimerinnen früh und aggressiv unter Druck, so kamen sie auch immer wieder zu guten Ballgewinnen im Mittelfeld. Schnell ergaben sich für Andernach die ersten Torchancen, eine davon nutzten die „Bäckermädchen“ zur frühen Führung. Nach einer Ecke senkte sich ein Kopfball vom kurzen Pfosten ins lange Eck (8.). „Das wollten wir eigentlich vermeiden“, haderte Weber. Doch die Freude der Gäste währte nicht lange, denn nur zwei Minuten später glich die TSG etwas überraschend aus. Einen Freistoß aus dem Halbfeld nutzte die U20 zu einer einstudierten Variante: Nach einem Pass Richtung Strafraumkante bekam Ann-Sophie Braun den Ball in den Fuß geklatscht, ihr Schuss aus 18 Metern landete im linken unteren Toreck. Die Begegnung blieb in Folge intensiv, Andernach hatte dabei mehrfach die erneute Führung auf dem Fuß. Diese fiel schließlich nach einer guten halben Stunde (32.). Anschließend schaffte es aber auch die U20 mehrfach vor das Tor ihres Gegners. „Wir hatten zwei, drei richtig gute Chancen“, betont Weber, der mit seinem Team in dieser Phase am Ausgleichstreffer schnupperte.

Zwar musste die TSG mit einem knappen Rückstand in die Halbzeit, mit viel Mut kamen die Hoffenheimerinnen aber anschließend aus der Kabine. Es entwickelte sich so ein offenes und munteres Spiel, in dem beide Teams immer wieder zu Tormöglichkeiten kamen. In der 53. Minute konnte die U20 erneut jubeln: Ann-Sophie Braun legte den Ball von der linken Seite in den Lauf von Marie Steiner, die zum 2:2 traf. Erneut ließ der nächste Treffer aber nicht lange auf sich warten. Auf der Gegenseite brachte Lisa Umbach ihr Team mit einem Flachschuss aus dem Strafraum erneut in Führung (56.). „Das Spiel blieb bis zum Schluss offen“, so U20-Trainer Weber, der am Ende aber eine knappe Niederlage einstecken musste. „Das Ergebnis ist nicht total unverdient, trotzdem hätten wir genauso gut auch einen Punkt mitnehmen können. Es machen immer wieder Kleinigkeiten den Unterschied.“ Die ersten Saisonspiele aufarbeiten kann die U20 nun in die kommenden vier Wochen. Aufgrund der anstehenden U17-Weltmeisterschaft wurden die Zweitliga-Begegnungen der TSG verlegt.

Impressum des Publishers ansehen