Keine Fan-Rückkehr: Vorerst weiter Geisterspiele in der Bundesliga | OneFootball

Keine Fan-Rückkehr: Vorerst weiter Geisterspiele in der Bundesliga

Logo: fussball.news

fussball.news

Die Hoffnung auf eine zeitnahe Fan-Rückkehr in der Bundesliga ist vorerst in weite Ferne gerückt. Laut Bundeskanzler Olaf Scholz werde darüber erst diskutiert, wenn absehbar sei, dass sich die Corona-Situation entspannt.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder machte jüngst Hoffnung auf eine Rückkehr der Fans in die Bundesliga, doch auch in den kommenden Wochen werden die Tribünen in den Stadien leer bleiben. Das verkündete Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Präsentation der Beschlüsse, die während der  Ministerpräsidentenkonferenz am Montag gefasst wurden.

Lockerungen werden verschoben

"Wir wollen nicht den Eindruck erwecken, dass das jetzt der Kurs für Lockerungen ist. Das ist er nicht", sagte Scholz gemäß dem Münchner Merkur auf eine Nachfrage bezüglich Lockerungen für Zuschauerkapazitäten im Sport. Erst, wenn absehbar sei, dass sich die Corona-Lage in Deutschland dauerhaft entspanne, sei der Zeitpunkt gekommen, um konkret über Öffnungen zu sprechen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen