Juventus will Napoli bei Raspadori ausstechen | OneFootball

Juventus will Napoli bei Raspadori ausstechen

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Als italienischer Nationalspieler ist Giacomo Rapadori auch bei den Serie-A-Klubs gefragt – besonders bei der SSC Napoli, die nun jedoch Konkurrenz durch Juventus bekommt.

Juventus nimmt Kontakt zu Raspadori auf

Giacomo Raspadori (22) gehörte dem Europameister-Kader von Italien im Sommer 2021 an, brachte es im Turnierverlauf auf eine Einwechselung. Beflügelt von dem Triumph überzeugte er in der abgelaufenen Saison auf ganzer Linie. 16 Scorerpunkte sammelte der Offensivakteur im Dress der US Sassuolo.

Das Interesse hochkarätiger Serie-A-Starter kommt daher wenig überraschend. Schon seit einiger Zeit versucht die SSC Napoli, den feinen Techniker zu verpflichten, erzielte aber keine Einigung mit dessen, nicht mehr auf Transfereinnahmen angewiesenen Arbeitgeber.

Konkurrenz im Werben um den 1,72 Meter kleingewachsenen Raspadori erhält der letztjährige Tabellendritte durch Juventus. Nach Informationen von Transferexperte Gianluca Di Marzio trafen sich die Verantwortlichen des italienischen Rekordmeisters bereits mit dem Berater und nahmen Kontakt zu Sassuolo auf. Der sowohl im Zentrum als auch auf dem Flügel einsetzbare Angreifer stehe ganz oben auf der Prioritätenliste.

Die US Sassuolo beschäftige sich zudem schon mit potenziellen Alternativen. Wenn der Abgang von Raspadori vollzogen werden sollten würde sie sich ins Rennen um Inter-Stürmer Andrea Pinamonti (23), der aktuell mit Atalanta in Verbindung gebracht wird, einschalten.

(Photo by Claudio Villa/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen