Jota schießt Liverpool ins Finale des EFL-Cups | OneFootball

Jota schießt Liverpool ins Finale des EFL-Cups

Logo: 90PLUS

90PLUS

News: Am heutigen Abend stand das Rückspiel des EFL-Cup-Halbfinals zwischen Arsenal und Liverpool auf dem Programm. Nachdem das Hinspiel an der Anfield Road 0:0 ausgegangen war, entschied im Rückspiel Diogo Jota die Partie zugunsten der Reds.

Kelleher rettet – Jota trifft für Liverpool

Beide Mannschaften gingen aufgrund von Verletzungen und des Afrika-Cups mit mehreren Ausfällen in die Partie. Der Spannung tat das keinen Abbruch. Bereits nach fünf Minuten brachte Lacazette einen Freistoß gefährlich auf das Tor der Mannschaft von Jürgen Klopp, doch Kelleher parierte sensationell. Acht Minuten später versenkte Matip nach der Ecke den Ball im Kasten, stand beim Abstauber jedoch im Abseits.

In der 19. Minute lösten die „Reds“ einen Spielaufbau hervorragend, spielten mit wenigen Pässen in die Spitze auf Diogo Jota, der mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke Ramsdale keine Abwehrgelegenheit ließ. In einer weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit waren die Gäste einen Hauch besser, was sich prompt im Ergebnis widerspiegelte.

Jota entscheidet und schießt Liverpool ins Finale

Der zweite Durchgang knüpfte nahtlos an den ersten an. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, wobei Liverpool die größeren Torgelegenheiten vorweisen konnte. In der 51. Minute schoss Kaide Gordon nach Zuspiel von Jota den Ball nur knapp über das Gehäuse, Ibrahima Konate traf acht Minuten später lediglich den Torpfosten.

Martinelli versprühte nach einem Solo in der 73. Minute Gefahr, doch der starke Kelleher blieb Sieger. Sechs Minuten später veredelte Jota einen langen Ball mit einem Lupfer über Ramsdale ins Tor, was nach Prüfung durch den VAR als regulärer Treffer die Entscheidung brachte.

Thomas Partey sah in der 90. Minute noch seine zweite gelbe Karte und musste das Feld verlassen, was den Spielablauf jedoch nicht mehr veränderte.

Liverpool schlägt die „Gunners“ verdient mit 0:2 und erwartet im Finale Thomas Tuchel und Chelsea.

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen