Jattas Liebeserklärung: "Ich liebe den HSV" | OneFootball

Jattas Liebeserklärung: "Ich liebe den HSV"

Logo: fussball.news

fussball.news

Seit fast sechs Jahren spielt Bakery Jatta für den Hamburger SV. Der Außenbahnspieler fühlt sich an der Elbe pudelwohl und träumt nun vom Aufstieg in die Bundesliga.

Aus der Mannschaft des Hamburger SV ist Bakery Jatta nicht mehr wegzudenken. Seit der Rechtsfuß im Jahr 2016 unter Vertrag genommen wurde, absolvierte er 143 Pflichtspiele für die Rothosen, gegen Hansa Rostock winkt Spiel Nummer 144 im HSV-Dress. Zugleich würde ein Einsatz in Rostock bedeuten, dass Jatta in dieser Saison alle 39 Pflichtspiele absolviert hat - was unterstreicht, wie wichtig er im Konstrukt von Tim Walter ist.

Jatta: "Ich fühle mich einfach wohl"

In Hamburg fühlt sich Jatta bestens aufgehoben. "Ich liebe den HSV. Ich gehe jeden Tag gerne zur Arbeit. Ich fühle mich einfach wohl", sagte der 23-Jährige gegenüber dem Abendblatt und betonte: "Ich bin stolz und froh, dass ich in den vergangenen sechs Jahren so viele Spiele für den HSV machen konnte." Doch am liebsten würde er mit dem Traditionsverein wieder in der Bundesliga spielen: "Jeder Fußballer will in der Ersten Liga spielen. Aber bevor wir träumen, müssen wir erst einmal hart arbeiten."

Derby-Tor "der wichtigste Treffer"

Jatta ist nicht der torgefährlichste Spieler, einige Sternstunden durfte er an der Elbe dennoch erleben. "Mein erstes Profitor war der größte Moment für mich", erinnerte er sich an den Treffer zum 3:1 gegen Erzgebirge Aue am 10. November 2018. Seit knapp vier Monaten hat er noch einen weiteren Favoriten: "Das 2:1 gegen St. Pauli (21. Januar 2022, d. Red.) war der wichtigste Treffer, weil es das Siegtor im Derby war", sagte Jatta. Und vielleicht gelingt ihm gegen Hansa sogar das Tor zum Aufstieg.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen