Inter tut sich bei Spezia schwer: Nur ein Remis im Titelkampf

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1002258169-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Inter hatte heute bei Spezia Calcio eine alles andere als angenehme Aufgabe im Kampf um den Scudetto zu bewältigen. Die Nerazzurri taten sich schwer und holten nur ein 1:1. 

Inter holt nur einen Punkt bei Spezia

Spezia Calcio ist ein Gegner, der an einem guten Tag in der Lage ist, auch die Topklubs zu ärgern. Das zeigten die Gastgeber heute gegen Tabellenführer und Titelfavorit Inter. Immer wieder setzte Spezia Nadelstiche und den Gästen schien man förmlich anzumerken, dass es zuletzt mehr um die Super League als um das wichtige Ligaspiel ging. Immerhin: Vorher patzte Milan bereits zuhause gegen Sassuolo, die Ausgangslage für Inter war also sehr lukrativ.

Spezia ging relativ früh in Führung. Aus einem Einwurf resultierte das 1:0. Verlagerung, Distanzschuss, 1:0! Dabei sah Torhüter Samir Handanovic alles andere als gut aus. Diego Farias war das völlig egal, er feiere den Treffer zur Führung. Doch Inter berappelte sich. Wenige Minuten vor der Halbzeit sorgte Ivan Perisic für den Ausgleich. Die Gäste spannten kurz an, spielten über die rechte Seite und Achraf Hakimi bedient den Kroaten. Perisic wurschtelte den Ball im Nachsetzen irgendwie über die Linie, 1:1!

Spezia blieb auch in der Folge sehr giftig. Lautaro Martinez hatte eine brillante Chance in der 80. Minute, traf mit einem schönen Schuss nur den Pfosten. Inter war näher am Siegtreffer, konnte die Überlegenheit aber nicht in viele Chancen umsetzen. Romelu Lukaku traf nach 85 Minuten zwar für die Gäste, zuvor gab es aber eine Abseitsstellung. Trotz des Remis bleibt Inter mit zehn Punkten Vorsprung an der Spitze. Am Ende blieb es nämlich beim 1:1.

Photo by Imago

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen