Inter siegt im Milan-Derby, Real mit Kantersieg: Das Wochenende in den Frauen-Ligen | OneFootball

Icon: 90min

90min

·17. Oktober 2022

Inter siegt im Milan-Derby, Real mit Kantersieg: Das Wochenende in den Frauen-Ligen

Artikelbild:Inter siegt im Milan-Derby, Real mit Kantersieg: Das Wochenende in den Frauen-Ligen

Mailand ist blau: In der Serie A hat Inter mit einem klaren Sieg gezeigt, wer die Nummer Eins in der Stadt ist. Real Madrid dagegen lag lange mit 0:1 hinten, drehte dann aber so richtig auf und feierte einen Kantersieg. In England kamen Fans von Skandälchen beim Spiel von Aston Villa gegen West Ham so richtig auf ihre Kosten, und PSG und Lyon gewannen im Gleichschritt. Das war am Wochenende in den internationalen Frauen-Ligen los:

England: Aufregung bei Villa - West Ham, Manchester United weiter vorn

Aston Villa verlor mit 1:2 gegen das kriselnde West Ham und konnte den Anschluss an die Spitze nicht halten, aber das Sportliche stand nach dem Spiel nicht im Vordergrund. Villa hatte zwei frühe Tore kassiert, aber in der 73. Minute durch einen Elfmeter eine große Chance zum Anschlusstreffer erhalten. Anstelle von der englischen Nationalspielerin Rachel Daly, eigentlich für die Elfmeter vorgesehen, schnappte sich aber die Schweizerin Alisha Lehmann den Ball - und verschoss. Trainerin Carla Ward zeigte sich über dieses Verhalten im Anschluss wenig begeistert: "Es ist sonnenklar, jeder weiß, dass Rachel Daly die Elfmeter schießt. Es ist eine interne Angelegenheit. Das darf nicht mehr passieren. Wenn wir sagen, wer die Elfmeter schießt, dann ist das so", sagte sie.

Ebenso wenig begeistert war sie von dem Verhalten der West-Ham-Spielerin Hawa Cissoko, die eine Rote Karte für eine Tätlichkeit erhielt. "So etwas habe ich noch nie in einem Spiel erlebt", sagte Ward. Cissoko schlug ihrer Gegenspielerin ins Gesicht, die sie zuvor selbst angegangen hatte. Hätten beide Rot sehen sollen, beide nur Gelb oder war es richtig so? Darüber entbrannte daraufhin eine große Diskussion. Am Ende eines turbulenten Spiels sah auch West Hams Trainer Paul Konchesky die Rote Karte.

Nun aber zum Sportlichen: Dort gab es weniger Spektakel - der FC Chelsea setzte sich mit 3:1 gegen Everton durch, Arsenal tat sich mit 1:0 gegen Reading etwas schwer, während die beiden Manchesters entspannt 4:0 gewannen. Die Red Devils grüßen weiterhin von der Tabellenspitze, während City mit dem achten Tabellenplatz weiterhin nicht zufrieden sein kann. Die Mission Aufholjagd, wie schon letzte Saison, hat begonnen.

Alle Ergebnisse:

West Ham - Aston Villa 2:1Manchester United - Brighton 4:0Everton - Chelsea 1:3Manchester City - Leicester 4:0Tottenham - Liverpool 1:0Reading - Arsenal 0:1

Spanien: Real lässt nach Rückstand Frust raus

Es war die 53. Minute im Spiel von Real Madrid gegen Deportivo Alaves und die Favoritinnen waren frustriert: Wenig war für Madrid bis dahin zusammengelaufen, ein Kopfball nach Freistoß hatte sogar zum 0:1 geführt. Innerhalb weniger Minuten sah die Gefühlslage aber ganz anders aus: Fünf Minuten später stand es 3:1 und Reals Sieg war sicher. Daraufhin schnürte noch Esther Gonzalez einen Hattrick und wurde damit zur besten Torschützin in der noch jungen Geschichte von Real.

Auch der FC Barcelona gab sich keine Blöße und setzte sich mit 3:0 gegen Athletic Bilbao durch. Atletico Madrid machte es mit einem 5:0 gegen Sporting Huelva sogar noch besser. Überraschungsteam Levante Las Planas hält weiterhin gut mit und spielte Unentschieden gegen Levante UD - damit steht der Aufsteiger nach vier Spieltagen überraschend auf dem sechsten Platz.

Alle Ergebnisse:

Serie A: Inter gewinnt Derby klar, Juve wieder in der Spur

Satz mit x, das war wohl nix: AC Milan setzte das Derby gegen Inter mit 0:4 in den Sand - aufgrund der Form der beiden Teams nicht ganz überraschend und doch ein weiteres Indiz, dass Inter endgültig zur Nummer Eins der Stadt geworden ist. Das Duo aus Stürmerin Elisa Polli, die nach sechs Spielen bereits sieben Treffer erzielt hat und einen Doppelpack schnürte, und Tabitha Chawinga, mit fünf Treffern und ebenso vielen Vorlagen nicht weniger wichtig für Inter, funktioniert hervorragend.

Juventus kommt nach dem Fehlstart wieder in die Spur und konnte mit 4:0 gewinnen, Überraschungsteam Sampdoria hatte keine Chance. Der Blick richtet sich für Juventus nun auf das anstehende UWCL-Spiel gegen Zürich. Die Alte Dame bleibt aber weiterhin auf Platz vier, da neben Inter auch der AC Florenz und die AS Rom gewannen. Das aber etwas knapper, beide setzten auswärts sich mit 1:0 durch.

Alle Ergebnisse:

Pomigliano - Fiorentina 0:1FC Como - Parma Calcio 4:1Inter Milan - AC Milan 4:0Sassuolo - AS Rom 0:1Sampdoria - Juventus 0:4

Ligue 1: Lyon und Paris im Gleichschritt und vor kniffligen UWCL-Spielen

Lyon und Paris setzten sich beide mit 3:1 durch, gegen Dijon und die Girondins Bordeaux. Beide stehen nun vor wichtigen Spielen in der Champions League: Am ersten Spieltag trifft Lyon im Groupama Stadion auf Arsenal, Paris bekommt es mit Chelsea zu tun. Eine im wahrsten Sinne des Wortes englische Woche also.

Paris schonte daher auch schon die Kräfte und wechselte Kadidiatou Diani zum Beispiel nur ein. Bei Lyon gestaltet sich das mit dem Rotieren etwas schwieriger: Gleich acht Stammspielerinnen sind zurzeit verletzt, neben den Deutschen Sara Däbritz und Dzsenifer Marozsan auch Stürmerin Ada Hegerberg, mit Catarina Macario die beste Torschützin der letzten Saison und Griedge MBock Bathy. Immerhin kann sich Lyon in diesen Zeiten weiterhin auf Wendie Renards Kopfballtore verlassen, so etwa beim 2:0. Aber es ist eine Liste, die Fragen aufwirft.

Alle Ergebnisse:

Paris FC - Stade de Reims 2:2EA Guingamp - Montpellier HSC 1:4Soyaux - Le Havre 1:4Paris Saint-Germain - Dijon 3:1Girondins de Bordeaux - Lyon 1:3Rodez AF - Fleury 91 2:1

Impressum des Publishers ansehen