Ingolstadt holt Torhüter Marius Funk von Greuther Fürth | OneFootball

Ingolstadt holt Torhüter Marius Funk von Greuther Fürth

Logo: liga3-online.de

liga3-online.de

Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt verstärkt sich mit Torhüter Marius Funk. Der 26-Jährige kommt von Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth. Zur Vertragslaufzeit machten die Schanzer keine Angaben.

Bundesliga-Erfahrung beim Kleeblatt

Immerhin achtmal stand Funk in der abgelaufenen Saison für die Kleeblätter in der Bundesliga zwischen den Pfosten. Doch statt mit Fürth in die 2. Liga zu gehen, zieht es ihn nun in die 3. Liga. "Ich war schon des Öfteren mit der SpVgg Greuther Fürth zu Gast im Audi Sportpark, zuletzt im Rahmen der letztjährigen Vorbereitung. Nun freue ich mich riesig nicht als Gegner, sondern als Schanzer regelmäßig im Audi Sportpark aufzulaufen und um wichtige Punkte für den FCI zu kämpfen", sagt der gebürtige Aalener. "Mit den Verantwortlichen hatte ich von Anfang an super Gespräche und daher ein sehr gutes Gefühl. Dem Trainingsauftakt sowie meiner neuen Aufgabe blicke ich demnach voller Vorfreude entgegen."

Sportdirektor Malte Metzelder beschreibt Funk als "fußballerisch versierten Keeper", der damit "unsere Vorstellungen eines modernen Torhüters" vereine. "Darüber hinaus hat er in Fürth die Möglichkeit gehabt, wertvolle Erfahrungen in der Bundesliga zu sammeln. Wir sind davon überzeugt, dass Marius mit seiner Ausstrahlung und seinen Fähigkeiten unserer Defensive in der kommenden Saison die nötige Stabilität verleiht."

Sieben Drittliga-Spiele für Stuttgart II

Ausgebildet wurde Funk beim 1. FC Heidenheim und dem VfB Stuttgart, für dessen U23 er in der Saison 2015/16 auch siebenmal in der 3. Liga zum Einsatz kam. 2016 wechselte er dann nach Fürth, arbeitete sich über die zweite Mannschaft (39 Spiele in der Regionalliga) zu den Profis hoch und kam insgesamt 16 Mal zum Einsatz. In Ingolstadt dürfte er nun als Stammkeeper eingeplant sein. Zumindest auf dem Trikot wird er mit der 1 auflaufen.

Impressum des Publishers ansehen