Im Verkaufsfalle ginge ein Teil der Ablöse als Abfindung an Amine Harit | OneFootball

Icon: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

·26. September 2022

Im Verkaufsfalle ginge ein Teil der Ablöse als Abfindung an Amine Harit

Artikelbild:Im Verkaufsfalle ginge ein Teil der Ablöse als Abfindung an Amine Harit

So sind die Gepflogenheiten im Geschäft. Sollte es tatsächlich dazu kommen, dass die von Sportdirektor Rouven Schröder ausgehandelte Kaufpflicht bei Amine Harit greift, würde der FC Schalke 04 eine bereits fixierte Ablöse erhalten. Einen Teil davon müsste man aber gleich als Abfindung an Amine Harit weiterreichen.

Aktuell gibt es sogar Gedankenspiele, wie es mit einem fixen Verkauf noch in diesem Jahr klappen könnte: Wenn Harit die nötigen 15 Pflichtspieleinsätze bis zum 31.12. verbuchen könnte, käme es dazu. Das ist nicht allzu wahrscheinlich, aber auch nicht ausgeschlossen. Anderenfalls dürfte es dann spätestens im Sommer soweit sein, dass dieser letzte der Großverdiener aus der früheren Ära auf Schalke Geschichte ist.

Somit erhalten die Königsblauen also spätestens in einem Dreivierteljahr die festgeschriebene Ablöse. Diese aber kann nicht komplett in den Kader reinvestiert werden. Denn, so sind die Gepflogenheiten, Amine Harit erhielte eine Abfindung, wie fussballtransfers berichtet.

Harit darf sich bei Verkauf über Abfindung freuen

Dort beruft man sich auf die Bild-Zeitung, die von einer Abfindung in Höhe von 1,5 Millionen Euro wissen will, die an den Marokkaner fließen würde. Diese Höhe ist auch dem Umstand geschuldet, dass man Harits Gehalt noch im Dezember 2019 – also wenige Wochen vor der Corona-Pandemie mit all ihren Folgen – auf 5,5 Millionen Euro angehoben hatte.

Die ebenfalls kolportierte festgeschriebene Ablöse soll bei 5 Millionen Euro liegen, wovon den Schalkern somit nur 3,5 Millionen Euro blieben. Was am Ende doch recht wenig klingt für einen Spieler, dessen Marktwert im Normalfall und ohne die besonderen Schalker Umstände deutlich höher wäre. Dennoch wird man am Berger Feld drei Kreuze machen, wenn diese Personalie endlich abgeschlossen ist. Schließlich läuft das Gehalt von 5,5 Millionen Euro für Amine Harit so lange weiter, wie er nicht verkauft ist. Und genau dieses einzusparen, darum ging es bei dieser Aktion schließlich die ganze Zeit.

Impressum des Publishers ansehen