Hummels liebäugelt mit DFB-Comeback: „Ich wehre mich nicht, falls ich gefragt werde“

Logo: fussball-em2020.info

fussball-em2020.info

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball-em2020.info%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F05%2F34832952-scaled.jpg&q=25&w=1080

Aktuellen Medienberichten zufolge steht Thomas Müller unmittelbar vor einem Comeback in der deutschen Nationalmannschaft. Auch der BVB-Profi Mats Hummels wurde zuletzt mit einer DFB-Rückkehr in Verbindung gebracht. Der 32-jährige wäre nach wie vor offen für Deutschland bei der bevorstehenden EURO zu spielen.

Am 19. November 2019 hat Hummels sein letztes Spiel im DFB-Trikot absolviert. Knapp 1,5 Jahre später könnte es zu einem Comeback des Innenverteidigers kommen. Joachim Löw wird kommende Woche seinen Kader für die EM 2021 bekannt geben. Bedingt durch die Tatsache, dass der Bundestrainer drei Spieler mehr nominieren kann üblich, steigen auch die Chancen von Hummels an dem Turnier teilzunehmen.

Hummels ist bereit auszuhelfen

Im Gespräch mit „Sky“ äußerte sich der BVB-Profi wie folgt zu einem DFB-Comeback: „Ich wehre mich nicht, falls ich gefragt werde, noch mal zu helfen.“ Bundestrainer Joachim Löw habe ihn bislang aber noch nicht gefragt.

Hummels war zwischen 2010 und 2018 fester Bestandteil der DFB-Auswahl und absolvierte insgesamt 92 Länderspiele für Deutschland.

Impressum des Publishers ansehen