HSV-Trainer Walter erwartet "harten Brocken" gegen Darmstadt | OneFootball

HSV-Trainer Walter erwartet "harten Brocken" gegen Darmstadt

Logo: liga2-online.de

liga2-online.de

In dieser Saison will der Hamburger SV endlich den Aufstieg schaffen, hat mit drei Siegen aus vier Partien auch einen guten Start hingelegt. Nun empfängt der Vierte den punktgleichen, aber einen Platz besser platzierten SV Darmstadt 98 (Freitag, 18.30 Uhr). Coach Tim Walter erwartet "einen harten Brocken" aus Hessen.

"Viele Dinge schon sehr gut umgesetzt"

"Die Mannschaft ist im Großen und Ganzen zusammengeblieben. Sie haben nur Luca Pfeiffer verloren. Das merkt man auch an den Ergebnissen. Sie haben die letzten vier Pflichtspiele alle gewonnen. Das wird ein harter Brocken. Wir freuen uns aber auf jeden Gegner und wollen sie am Freitag schlagen", sagte der 46-Jährige mit Blick auf das Duell gegen den Lilien. Auch die Hessen sind mit neun Punkten aus vier Ligaspielen gut gestartet, lösten zudem ihre Aufgabe im DFB-Pokal beim Drittligisten FC Ingolstadt mit Bravur.

Aber auch die Norddeutschen sind gut drauf, setzten sich gegen den 1. FC Heidenheim (1:0) und Arminia Bielfeld (2:0) durch. "In den letzten beiden Spielen haben wir viele Dinge schon sehr gut umgesetzt – das war zum Teil aber auch gegen Hansa Rostock so. Aber natürlich können wir uns noch in vielen Bereichen verbessern." So bemängelte Walter die Nachlässigkeit beim Duell gegen die Ostwestfalen im zweiten Durchgang. "Da können wir noch konsequenter sein, noch zielorientiert bei den Kontern und uns insgesamt mehr belohnen.

Drei Spieler fehlen

Verzichten muss der HSV-Coach weiterhin auf Bakery Jatta, der wegen einer Muskelverletzung fehlt. Der Angreifer trainiert zwar wieder, "wir müssen bei ihm aber noch warten. Es ist die erste Trainingswoche für ihn. Da braucht man auch nichts zu interpretieren, ob er eine Option ist". Auch Anssi Suhonen und Xavier Amaechi müssen noch zuschauen.

Impressum des Publishers ansehen