HSV stellt Energiesparplan vor: "Größten Potenziale im Stadion" | OneFootball

Icon: 90min

90min

·3. Oktober 2022

HSV stellt Energiesparplan vor: "Größten Potenziale im Stadion"

Artikelbild:HSV stellt Energiesparplan vor: "Größten Potenziale im Stadion"

Auch der deutsche Profifußball will und soll mitmachen, wenn es um das Energiesparen geht. Der Hamburger SV hat dafür nun ein Konzept vorgestellt, bei dem es primär um das Stadion geht.

Dort, wo es im vernünftigen Rahmen möglich ist, soll dieser Tage und den Herbst sowie Winter durch Energie gespart werden. Das gilt auch für den deutschen Profifußball.

Der HSV geht dahingehend dieser Tage voran. Am Montag stellte der Zweitligist ein Konzept vor. Darin wird erläutert, wo, wann und wie am ehesten eingespart werden soll.

"Die größten Einsparpotenziale existieren im und um das Volksparkstadion", betonte der Klub (via Sportbuzzer). Entsprechend wird die Arena auch im Fokus der Pläne stehen. Ein erster Schritt: "Daher werden ab sofort außerhalb der Spieltage die weniger genutzten Stadionflächen weniger beleuchtet, belüftet und geheizt."

Während der Weltmeisterschaft in Katar, wenn der Ball in der Liga ruht, werden außerdem die Beleuchtungen und die Beheizung des Rasens eingestellt. Das gilt auch für die Trainingsplätze. Dort werden die Schritte zwar nicht gänzlich, aber doch "entscheidend reduziert".

Zudem wird die Raumtemperatur an der Geschäftsstelle gesenkt. "Uns ist allen bewusst, dass wir über eine gesellschaftliche Gesamtverantwortung zur Energieeinsparung sprechen", erklärte Sportvorstand Jonas Boldt die anvisierten Schritte der Hamburger.

Alles zum HSV bei 90min:

Impressum des Publishers ansehen