HSV hat neuen Stürmer im Visier - Stellt Walter das System um? | OneFootball

HSV hat neuen Stürmer im Visier - Stellt Walter das System um?

Logo: 90min

90min

Nach dem knapp verpassten Aufstieg peilt der HSV erneut die Rückkehr in die Bundesliga an. Damit das gelingt, soll der Kader der Rothosen personell aufgerüstet werden. Eine Spur führt nach Italien.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, steht Mittelstürmer Manuel de Luca von Sampdoria Genua auf dem Wunschzettel von HSV-Sportvorstand Jonas Boldt. Der Angreifer war in der vergangenen Saison in die Serie B an den AC Perugia ausgeliehen, wo ihm in 34 Spielen zehn Treffer gelangen. Bei Sampdoria besitzt de Luca noch einen Vertrag bis 2025.

Allerdings wollen die Genovesi Transfereinnahmen generieren und den 23-Jährigen verkaufen. Im Raum steht eine Ablösesumme zwischen zwei und 2,5 Millionen Euro. Auch de Luca selbst soll einem Wechsel nach Deutschland nicht abgeneigt sein. Der 1,92-Hüne stammt aus Südtirol und spricht daher fließend Deutsch.

Die HSV-Verantwortlichen haben sich zuletzt intensiv mit dem Offensivmann befasst. Ein Transfer von de Luca würde Trainer Tim Walter die Option eröffnen, in Zukunft häufiger mit zwei zentralen Stürmern zu agieren. Im Testspiel gegen Aris Saloniki (4:3) probierte Walter diese Variante in der zweiten Halbzeit bereits aus.

Gegenwärtig stehen mit dem gesetzte Robert Glatzel, Neuzugang Ransford-Yeboah Königsdörffer und Leih-Rückkehrer Robin Meißner drei zentrale Angreifer im Kader des sechsmaligen deutschen Meisters.

Impressum des Publishers ansehen