🔮 Horoskop: Rangnick besorgt das Titelrennen, Haaland und Mbappé unnötig? | OneFootball

🔮 Horoskop: Rangnick besorgt das Titelrennen, Haaland und Mbappé unnötig?

Logo: OneFootball

OneFootball

Max von Stuckrad-Barre

In der OneFootball-Glaskugel bekommst du heute nicht nur einen Einblick in den nächsten Spieltag, sondern vor allem in die Titelkämpfe der Top-Ligen.

Ralf Rangnick besorgt das Titelrennen

Ein sogenanntes Titelrennen. Wir kennen so etwas in Deutschland nicht, deshalb hier kurz die Erklärung: In der Premier League steht der Meister nicht schon vor der Saison fest. Bisweilen kämpfen gar mehrere Teams bis zum Ende der Spielzeit um die Meisterschaft.

Wenngleich die Premier League natürlich nicht in jeder Saison mit einem spannungsgeladenen Kampf um den Titel aufwarten kann, ist ein solcher in diesem Jahr zumindest noch nicht ausgeschlossen. Um der Bundesliga noch einmal zu zeigen wie es geht, gewinnt Ralf Rangnicks United überraschend im Derby of Manchester, sodass Jürgen Klopp mit Liverpool auf drei Punkte an ManCity rankommen kann – mit einem Spiel weniger.

Die Bundesliga nimmt sich kein Beispiel

Was in England so einfach aussieht, ist für die Bundesliga weiter ein Ding der Unmöglichkeit. Die Dortmunder Verstolpervollprofis ließen auch in dieser Saison leider wieder unsagbar unnötig Punkte liegen und befinden sich zehn Spieltage vor Schluss bereits acht Punkte hinter dem Rekordmeister aus München.

Der FC Bayern zeigt indes – wie immer gegen Teams, die gerade so spielen, als könnten sie die Münchner schlagen – grenzenlose Gnadenlosigkeit gegen Leverkusen. Was Joshua Kimmich jubeln lässt, als wäre das nicht alles schon seit Wochen klar, ist nur eine weitere Münchner Machtdemonstration, die alle Träumer, die Spannung wollen, auf den Abstiegskampf verweist.

Zweite erste Liga?

Ole Werner hat sich kürzlich entschieden, mit dem SV Werder niemals zu verlieren. Marvin Ducksch und Niclas Füllkrug, deren Ziel an gemeinsamen Toren irgendwo bei unzählbar liegen dürfte, legen einander auch an diesem Wochenende gegen Dynamo Dresden eine Bude nach der anderen auf.

Die 2. Bundesliga, die zurzeit immer wieder für ihre Ausgeglichenheit gerühmt wird, bekommt dadurch allerdings ein Problem. Dank Werders Traumduo, das im Zweifel wahrscheinlich auch allein aufsteigen könnte, enteilt Werder der Konkurrenz, sodass das Titelrennen erste-Liga-ähnlichen Zuständen weichen muss.

PSG lässt keine Zweifel

Macht euch nichts draus, Bundesligen. So ein Titelrennen ist was für Profis. In anderen Ländern klappt das auch nicht immer. Auch in der Ligue 1 ist man von einem spannenden Kampf um den Titel so weit entfernt wie die Hertha von ihren eigenen Ansprüchen.

Während wir noch rätseln, warum PSG so übermächtig ist, zerlegen Lionel Messi, Kylian Mbappé und Neymar den OGC Nice.

Haaland und Mbappé wirklich nötig?

Erling Haaland und Kylian Mbappé werden, wenn man die Köstlichkeiten der Gerüchteküche einmal so heiß isst, wie sie gekocht werden, in der nächsten Saison womöglich zusammen in Madrid spielen. Aber wozu denn das?

Auch die spanische Tabelle liest sich als ausdrückliche Titelkampf-Fehlanzeige. Real Madrid hat sechs Punkte Vorsprung auf das zweitplatzierte Sevilla, 15 sind es sogar auf Rivale Barça und an diesem Wochenende kommt noch ein deutlicher Sieg gegen Real Sociedad dazu. Dabei werden Karim Benzema und Vinícius Júnior je an einem Tor beteiligt sein. Dem noch Tore von Haaland und Mbappé hinzu zu rechnen, dürfte man im Duden unter „Zynismus, der“ finden.