Hofmann nach Gladbach-Absturz: "Jegliche Kritik berechtigt" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·2. Oktober 2022

Hofmann nach Gladbach-Absturz: "Jegliche Kritik berechtigt"

Artikelbild:Hofmann nach Gladbach-Absturz: "Jegliche Kritik berechtigt"

Borussia Mönchengladbach ist am Samstagabend bei Werder Bremen mit 1:5 unter die Räder gekommen. Schon nach 13 Minuten waren die Fohlen mit 0:3 klar unterlegen, die Anfangsphase ging komplett in die Hose. Jonas Hofmann hat keine Erklärung für diesen Systemabsturz.

"Wir hatten so viele Fehlpässe, haben die Zweikämpfe verloren. Ich wundere mich auch, weil wir die letzten zwei Auswärtsspiele auf den Punkt da waren – und heute so gar nicht", zitiert die Rheinische Post den Nationalspieler. Gladbach hatte zuletzt beim FC Bayern und SC Freiburg jeweils einen wertvollen Punkt entführt. Das wäre bei besserer Chancenverwertung vielleicht sogar nach dem frühen Rückstand auch in Bremen noch möglich gewesen, stattdessen war das 0:4 durch ein Eigentor von Ramy Bensebaini wohl so etwas wie der 'Todesstoß' noch vor der Pause.

"Qualität, die auf dem Punkt da sein muss"

Dass die Länderspielpause den Fohlen nicht gut getan hat, lässt Hofmann als Ausrede nicht gelten. "Wir haben einzeln die Qualität, so ein Spiel trotzdem zu gewinnen. Und auch als Mannschaft. Wir haben Qualität, die auf dem Punkt da sein muss, und das war sie nicht. Deshalb ist jegliche Kritik berechtigt", so der Flügelspieler. Für Gladbach war es am achten Spieltag die zweite Saisonniederlage, zuvor hatte Borussia nur in Unterzahl gegen den FSV Mainz 05 verloren.

Farke "weit davon entfernt extrem draufzuhauen"

Daniel Farke will die Pleite in Bremen wohl auch deshalb nicht überbewerten. "Wir werden thematisieren, was nicht gut war. Aber ich bin weit davon entfernt, nach so einem Spiel und der stabilen Phase in den letzten Monaten extrem draufzuhauen", erklärte der Chefcoach in der Pressekonferenz nach dem Spiel am Samstagabend. Für die Elf vom Niederrhein gilt es nun, das Spiel schnell aus den Köpfen zu bekommen. Am neunten Spieltag geht es in Rheinische Derby gegen den 1.FC Köln.

Impressum des Publishers ansehen