Hoffenheim vermiest Schalke den Sprung an die Spitze

Onefootball

Matti Peters

Artikelbild: Hoffenheim vermiest Schalke den Sprung an die Spitze

Die TSG 1899 Hoffenheim stellt gegen den FC Schalke 04 den Spielverlauf auf den Kopf und schlägt die Königsblauen mi 2:0.

Die Gäste aus Gelsenkirchen wollten die Chance nutzen und zum ersten Mal seit dem 28. Spieltag in der Saison 2009/10 die Tabellenführung der Bundesliga übernehmen. Die Mannschaft von David Wagner konnte aber aus dem vielen Ballbesitz wenig bis gar nichts machen. Im Angriffsdrittel wirkte Schalke nicht zielstrebig und verkopft.

So kam es wie es kommen musste: Die bis zum Führungstreffer harmlosen Kraichgauer nutzten ihre erste richtige Chance. Rückkehrer Andrej Kramarić vollendete einen überragenden Sololauf von Ihlas Bebou. Letzterer vollstreckte nach einem weiteren Konter eiskalt zum zweiten Treffer. Nach einem katastrophalen Saisonstart scheint das Team von Alfred Schreuder sich gefangen zu haben. Die Schalker verlieren eine Partie, die sie eigentlich fest im Griff hatten.