Hinterseer verrät: Hätte auch in der 2. Bundesliga bleiben können | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·27. Februar 2021

Hinterseer verrät: Hätte auch in der 2. Bundesliga bleiben können

Artikelbild:Hinterseer verrät: Hätte auch in der 2. Bundesliga bleiben können

Stürmer Lukas Hinterseer verließ den HSV im Januar, um nach Südkorea zu wechseln. Wie der Österreicher verrät, hätte er auch in der 2. Bundesliga bleiben können.

Da er beim HSV in der Hinrunde nur vier Mal in der 2. Bundesliga eingesetzt wurde, entschied sich Lukas Hinterseer im vergangenen Winter-Transferfenster für den Wechsel nach Südkorea zu Ulsan Hyundai. Die Entscheidung, ins Ausland zu wechseln sei für ihn ziemlich klar gewesen. "Noch einmal innerhalb der Zweiten Liga zu einem anderen Verein zu wechseln, war für mich zu uninteressant, da ich schon Zweite Liga mit Ingolstadt und Bochum gespielt habe", sagte der 13-fache österreichische Nationalspieler im Gespräch mit Laola1 (zitiert via HSV24).

Beim HSV kein Vorbeikommen an Terodde

"Über die Zweite Liga mit Hamburg geht nichts drüber, finde ich", stellte der Torjäger klar und machte deutlich, dass es beim HSV schwer gewesen wäre, Simon Terodde zu verdrängen. "Er trifft und trifft. Wenn man als Klub die Möglichkeit hat, den besten Zweitligastürmer aller Zeiten zu holen, dann macht man das natürlich", so Hinterseer.

Impressum des Publishers ansehen