Hertha BSC: Matheus Cunha verpasst Olympia-Halbfinale | OneFootball

Hertha BSC: Matheus Cunha verpasst Olympia-Halbfinale

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Matheus Cunha verpasst das Olympia-Halbfinale zwischen Mexiko und Brasilien. Der brasilianische Offensivakteur von Hertha BSC ist am Dienstagvormittag bei der Halbfinalpartie des olympischen Fußballturniers nicht dabei, weil es ihn am Oberschenkel erwischt hat. Wie das Nachrichtenmagazin IstoÉ vermeldet, ist der linke Oberschenkel des 22-Jährigen betroffen. Die Verletzung resultiert dabei anscheinend aus der Viertelfinalbegegnung mit Ägypten, bei der Cunha den goldenen 1:0-Siegtreffer erzielen konnte. Laut kicker handelt es sich um eine Muskelverletzung, weshalb er nun für das Match gegen die Mexikaner nicht rechtzeitig fit wurde. Wie lange Cunha wegen der Blessur aussetzen muss, bleibt abzuwarten. Die Berliner werden aber auf jeden Fall mit Sorgen noch Tokio blicken.

Impressum des Publishers ansehen