Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale! | OneFootball

Hazard als Matchwinner: BVB schlägt Ingolstadt und steht im Pokal-Achtelfinale!

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Um 20 Uhr begann die Partie im DFB-Pokal zwischen dem BVB und dem FC Ingolstadt. Am Ende gewann Dortmund mit 2:0 (0:0).

Hazard entschiedet die Partie für Dortmund

Die Rollenverteilung vor dem Spiel war natürlich klar. Der BVB ging, trotz großer Rotation, als Favorit in das Spiel gegen den FC Ingolstadt. Wenig überraschend übernahm Dortmund, mit einer Dreierkette startend, die Kontrolle und hatte den Ball häufig in den eigenen Reihen. Aufgrund der vielen Wechsel im Team des BVB war es nicht ganz einfach, den Rhythmus in diesem Spiel von Anfang an entsprechend der eigenen Vorstellungen zu bestimmen. Marius Wolf hatte eine erste Annäherung, ansonsten verteidigte Ingolstadt das aber sehr ordentlich.

Nach 26 Minuten krachte es dann richtig. Jude Bellingham schlenzte den Ball nahezu perfekt auf die rechte Ecke, traf allerdings nur die Latte. Das war die beste Chance für den Gastgeber. Ingolstadt machte die Räume eng und gab dem BVB so einige Aufgaben, die die Schwarzgelben nur schwer bewältigen konnten. Es fehlte an dem Tempo und an der Geradlinigkeit, auch wenn Dortmund natürlich mehr Chancen auf der eigenen Seite hatte. Mit dem 0:0 gingen beide Mannschaften in die Kabine.

Auch in der zweiten Halbzeit war der BVB überlegen. Steffen Tigges, der Stürmer der Gastgeber, traf nach wenigen Minuten nur die Latte. Der zweite Aluminiumtreffer ließ Ingolstadt durchaus hoffen, dass das nötige Spielglück vorhanden ist. Dortmund bemühte sich weiterhin, hatte mit Reinier nach 66 Minuten noch eine Gelegenheit, aber auch hier fiel das Tor nicht. In der 72. Minute platzte dann aber der Knoten. Dortmund kombinierte, Julian Brandt gab den Ball in die Mitte und der kurz zuvor eingewechselte Thorgan Hazard drückte den Ball über die Linie.

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Eben jener Hazard machte dann zehn Minuten vor dem Schluss den Deckel drauf. Im Anschluss an eine Flanke von der rechten Seite hatten die Defensivspieler des FCI den Belgier vergessen und dieser schob lässig ein. Das war dann auch der Endstand.

(Photo by Lars Baron/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen