Hasebe gesteht: "Uns hat eine Spielidee gefehlt"

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-05%2F1002574884.jpg%3Fh%3Dc3dea5f3&q=25&w=1080

Eintracht Frankfurt rettete gegen den FSV Mainz 05 spät noch einen Punkt, verlor aber damit Platz vier in der Bundesliga. Die Hessen traten über weite Strecken beim 1:1-Unentschieden äußerst uninspiriert auf. Das sprach auch Kapitän Makoto Hasebe nach dem Spiel an.

Aus dem Deutsche Bank Park in Frankfurt berichtet fussball.news-Reporter Benjamin Heinrich

Wenig Klarheit in den 90 Minuten auf dem Rasen, dafür umso mehr Klarheit nach dem Spiel. Eintrachts Defensivspieler Makoto Hasebe sagte nach dem 1:1 gegen den FSV Mainz 05 auf Sky: "Wir haben heute leider nicht gut gespielt. Uns hat Kreativität gefehlt und eine Spielidee. Das Gegentor haben wir zu einfach bekommen. Insgesamt war das heute nicht gut. Das 1:1 müssen wir heute akzeptieren." Erst der eingewechselte Ajdin Hrustic rettete den Hessen in der 85. Minute mit seinem Sitz-Tor den einen Punkt. 

"Das Wetter war auch sehr, sehr heiß"

Die Gründe für die schwerfällige Partie waren für den Japaner kurz nach dem Spiel nicht wirklich aufzufinden: "Schwer zu sagen, woran es lag. Das Wetter heute war auch sehr, sehr heiß, aber das war es auch für den Gegner. Das 1:1 müssen wir heute akzeptieren." Eintracht Frankfurt kann durch das Remis den Einzug in die Champions League nicht mehr aus eigener Hand schaffen, dennoch richtete der 35-Jährige einen Appell an die Hessen: "Wir haben noch zwei Spiele, einen Punkt Rückstand auf Dortmund. Wir haben noch Chancen, bis zum Ende müssen wir alles geben."

Impressum des Publishers ansehen