Happy End für Robert Lewandowski? Bayern-Star winkt doch noch der Ballon d’Or! | OneFootball

Happy End für Robert Lewandowski? Bayern-Star winkt doch noch der Ballon d’Or!

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Der zweite Platz von Robert Lewandowski beim Ballon d’Or 2021 sorgt derzeit für viel Aufsehen in der Fußball-Welt. Zahlreiche Experten, Fans und Medien haben die Entscheidung der Ballon d’Or-Jury stark kritisiert. Wie nun bekannt wurde, könnte es doch noch zu einem Happy End für den 33-jährige Polen kommen.

Der Triumph von Lionel Messi beim Ballon d’Or 2021 verärgert nicht nur die Anhänger des FC Bayern, Millionen von Fußballfans weltweit haben in den vergangenen 24 Stunden ihren Unmut in den sozialen Medien zum Ausdruck gebracht. Die massive Kritik scheint auch bei den Ballon d’Or-Veranstaltern angekommen zu sein.

Pascal Ferre, Chefredakteur des Fußballmagazins „France Football“ und Chef des Ballon d’Or, hat sich nun selbst zu Wort gemeldet und die Wahl von Messi verteidigt: „Der Ballon d’Or basiert auf einem demokratischen System. Es gibt 170 Juroren und sie haben sich entschieden, für Messi zu stimmen“, betonte dieser gegenüber „watson“.

Ballon-d’Or-Chef lässt Preis für Lewandowski für 2020 offen: „Wir können darüber nachdenken“

Ferre hat eigenen Aussagen zufolge für Lewandowski gestimmt, er hält den Sieg für Messi dennoch für verdient. Interessant ist jedoch: Laut Ferre erwägt „France Football“ ernsthaft den Ballon d’Or 2020 nachträglich an Robert Lewandowski zu verleihen. Dieser wurde im Vorjahr Corona-bedingt abgesagt. Wie Ferre bestätigt, hat auch die gestrige Ansprache von Messi dazu beigetragen, dass das Fachmagazin ins Grübeln gekommen ist. Der Argentinier hatte deutlich gemacht, dass Lewandowski in 2020 den Goldenen Ball verdient hätte und forderte „France Football“ gleichzeitig auf die Vergabe nachzuholen.

Anders als in den vergangenen Monaten, will der Ballon d’Or-Chef solch ein Szenario nicht mehr kategorisch ausschließen: „Was Messi gesagt hat, war nett und schlau. Ich denke, wir müssen die Entscheidungen nicht sehr schnell treffen. Wir können darüber nachdenken und sollten gleichzeitig die Geschichte des Ballon d’Or respektieren, die auf Wahlen basiert.“ Aus Sicht von Ferre ist das größte Problem jedoch, dass es im Vorjahr keine reguläre Wahl gab: „Wir können nicht sicher sein, ob Lewandowski letztes Jahr den Ballon d’Or gewonnen hätte. Wir können es nicht wissen, weil es keine Wahlen gab. Aber, um ehrlich zu sein: Letztes Jahr hätte Lewandowski eine große Chance gehabt, zu gewinnen.“

Es wird spannend zu sehen, ob es tatsächlich zu einer nachträglichen Vergabe kommt.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen