Hannover 96 stellt Tom Trybull für Gespräche frei | OneFootball

Hannover 96 stellt Tom Trybull für Gespräche frei

Logo: liga2-online.de

liga2-online.de

Obwohl erst im Sommer verpflichtet, deutete sich schnell an, dass Tom Trybull bei Hannover 96 keine tragende Rolle spielen wird. Nun wurde der 28-Jährige vom Training freigestellt, um Gespräche mit anderen Vereinen führen zu können.

"Perspektive nicht gegeben"

Dieser Schritt sei in einem Austausch mit Sportdirektor Marcus Mann und Cheftrainer Christoph Dabrowski gemeinsam besprochen und festgelegt worden, teilten die Niedersachsen am Mittwoch mit. "Die Perspektive, dass Tom die Spielzeit bekommt, die er sich wünscht, ist bei uns nicht gegeben", sagt Mann. "Wir haben uns dazu ehrlich und direkt ausgetauscht und sind gemeinsam zu dem Ergebnis gekommen, dass es für alle Seiten die beste Lösung ist, wenn er sich neu orientiert."

Der defensive Mittelfeldspieler kam im vergangenen Sommer nach vier Jahren in England (Norwich City und Blackburn) nach Deutschland zurück. Ende August schloss er sich den 96ern an. Gleich zu Beginn fiel er wegen einer Corona-Infektion aus, kam erst am neunten Spieltag zu seinem ersten Einsatz. Es folgten nur vier weitere in der Liga. Zuletzt spielte der gebürtige Berliner überhaupt nicht mehr. Und ist deshalb auf der Suche nach einem neuen Verein. Bis 31. Januar hat er noch Zeit innerhalb Deutschlands zu wechseln.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen