đź”´ Hammergegner fĂĽr Bayern & Messi! Die CL-Auslosung im Liveticker | OneFootball

đź”´ Hammergegner fĂĽr Bayern & Messi! Die CL-Auslosung im Liveticker

Logo: OneFootball

OneFootball

OneFootball

Wie jedes Jahr sitzen wir wieder gespannt vor den Bildschirmen und blicken auf die Auslosung der Champions-League-Gruppen. Diesmal werden die Teams in Istanbul gezogen.

Mit dabei sind natürlich auch wieder vier deutsche Teams. Der FC Bayern befindet sich im ersten Topf, Dortmund im zweiten, Leipzig im dritten und Wolfsburg im vierten Topf. Mannschaften aus dem gleichen Verband können in der Gruppenphase nicht gegeneinander antreten.

Alle Gruppen in der Ăśbersicht

Gruppe A: Manchester City, PSG, RasenBallsport Leipzig, Club BrĂĽgge Gruppe B: AtlĂ©tico Madrid, FC Liverpool, FC Porto, AC Milan Gruppe C: Sporting Lissabon, Borussia Dortmund, Ajax Amsterdam, BeĹźiktaĹź Istanbul Gruppe D: Inter Mailand, Real Madrid, Schachtar Donezk, Sheriff Tiraspol Gruppe E: FC Bayern MĂĽnchen, FC Barcelona, Benfica Lissabon, Dynamo Kiew Gruppe F: Villarreal, Manchester United, Atalanta Bergamo, Young Boys Bern Gruppe G: LOSC Lille, FC Sevilla, RB Salzburg, VfL Wolfsburg Gruppe H: FC Chelsea, Juventus Turin, Zenit St. Petersburg, Malmö FF



Und damit ist an dieser Stelle dann Feierabend. In unserer App halten wir dich unter anderem mit Reaktionen auf die Auslosung aber natĂĽrlich weiter auf dem Laufenden.

Der Sieger bei den Männern heißt indes Jorginho. Entsprechende Medienberichte hatte es bereits in den letzten Tagen gegeben.

Die Siegerin bei den Frauen heißt Alexia Putellas. Als Kapitänin der Barça-Frauen steht sie symbolisch für den überwältigenden Erfolg des Klubs.

Bei den Männern wiederum stehen mit Kevin de Bruyne, Jorginho und Kanté Kicker von zwei Klubs zur Wahl.

Hier ist noch lange nicht Feierabend, denn jetzt wird die beste Spielerin ausgezeichnet. Wenig ĂĽberraschend stehen nur Spielerinnen des FC Barcelona zur Wahl: Hermoso, Putellas und Lieke Martens.

Der Sieger bei den Männern folgt sogleich – und es ist mal wieder ein Deutscher: Thomas Tuchel, der Chelsea im Winter übernommen und anschließend zum CL-Titel geführt hat, ist der Sieger.

Die Veranstaltung ist damit noch nicht beendet, denn jetzt werden noch die besten Trainer gekürt. Lluís Cortés, der die Frauen des FC Barcelona zum Triumph in der Königsklasse geführt hat, gewinnt die Auszeichnung bei den Frauen.

Sheriff Tiraspol ist das erste Mal in der Gruppenphase der Königsklasse dabei und darf sich direkt über ein paar schöne Reisen freuen. Der Klub aus der Republik Moldau darf nach Mailand, Madrid und Donezk.

Direkt danach komplettiert Dynamo Kiew die Gruppe des FC Bayern.

Malmö FF erwischt es mit der Gruppe H indes auch nicht viel besser.

Wir haben etwas Mitleid: Club Brügge, einer der wohl krassesten Außenseiter, landet in der übelsten Gruppe – in Gruppe A.

Und jetzt die Wolfsburger, die sich über eine machbare Aufgabe freuen dürfen. Die Wölfe landen in Gruppe G, wo sie auf Lille, Sevilla und Salzburg treffen.

Der wohl stärkste Klub aus Topf vier komplettiert eine harte Gruppe: Milan landet bei Atlético, Liverpool und Porto.

Nun der einzige tĂĽrkische Vertreter: Fans von BeĹźiktaĹź Istanbul dĂĽrften sich freuen, denn sie treffen in Gruppe C auf den BVB.

Es geht an den letzten Lostopf. Ivanović zieht dabei die Young Boys aus Bern aus dem Topf. Diese landen in der Gruppe F.

Und dann gleich nochmal Dortmund: Erling Haaland wird als bester StĂĽrmer der abgelaufenen Spielzeit ausgezeichnet! Bei den Frauen ist es einmal mehr eine Spielerin des FC Barcelona: Jennifer Hermoso.

Nun also: Ajax komplettiert die Gruppe des BVB.

Wir warten weiter auf den nächsten Gegner der Dortmunder, denn Porto landet in Gruppe B.

Atalanta Bergamo (Gruppe F mit Villarreal und Manchester United) sowie Salzburg (Gruppe G mit Lille und Sevilla) sind die nächsten Teams.

Und nun mal wieder ein deutsches Team: RasenBallsport Leipzig erwischt es knüppelhart – die Sachsen landen in Gruppe A.

Es folgt Zenit St. Petersburg. Die Russen treffen in Gruppe H auf Chelsea und Juventus.

Benfica ist die nächste Mannschaft, die Portugiesen landen in der Bayern-Gruppe.

Es bleibt keine Zeit zum Durchschnaufen, denn es geht direkt mit dem dritten Lostopf weiter. Und wir müssen uns gerade wirklich fragen, ob wir hier ein Déjà-vu erleben, denn Schachtar Donezk landet schon wieder in einer Gruppe mit Inter und Real. Sachen gibt’s.

Es ist Zeit für die nächsten individuellen Titel: N’Golo Kanté ist Europas bester Mittelfeldspieler, Alexia Putellas ist die beste Mittelfeldspielerin.

Sevilla (Gruppe G mit Lille) und Manchester United (Gruppe F mit Europa-League-Finalgegner Villarreal) komplettieren die zweite Losrunde.

Boom! Barcelona wurde gelost – und zwar in die Bayern-Gruppe. Gibt’s die Revanche für das 2:8?

Auch nicht schlecht: Ronaldos aktuelles Team Juventus trifft in Gruppe H auf Chelsea. Beide landeten auch 2012/13 in einer Gruppe, als die Blues am amtierender Meister an den Start gingen. Juve kam damals durch, Chelsea musste runter in die Europa League.

Da ist der erste richtige Kracher: PSG landet in der Gruppe von Manchester City. Es wird also eine Neuauflage des Halbfinals geben – und womöglich auch wieder das Duell zwischen Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Letzterer wird derzeit schließlich bei City gehandelt.

Und gleich der nächste Gruppe hinterher: Liverpool trifft in Gruppe B auf Atlético.

Es folgt Real Madrid – die Königlichen landen wie schon im letzten Jahr in der Gruppe von Inter Mailand.

Die Dortmunder sind als Erste dran und landen in der Sporting-Gruppe!

Es geht weiter mit dem zweiten Top. Folgt nun ein Hammergegner fĂĽr die Bayern?

Weiter geht es mit dem besten Verteidiger der abgelaufenen Spielzeit. RĂşben Dias, zuvor schon als bester Spieler der Premier League ausgezeichnet, sichert sich den Titel. Irene Paredes wiederum gewinnt die Auszeichnung bei den Frauen.

Das erste Los zeigt Manchester City – die Skyblues landen in Gruppe A. Die folgenden Teams werden allesamt fortlaufend den Gruppen zugeordnet. Die Bayern landen dabei in Gruppe E.

So, Giorgio Marchetti ist endlich auf der Bühne erschienen. Auslosungskenner wissen, was das heißt: Mäßig spannende Erklärungen zur Auslosung, eben jene beginnt dafür dann aber auch!

Und schon wieder geht’s um Chelsea: Édouard Mendy wurde soeben als bester Torhüter der vergangenen Saison ausgezeichnet. Sandra Paños vom FC Barcelona räumt eben jenen indes bei den Frauen ab.

Zwei Legenden des FC Chelsea betreten nun die Bühne: Branislav Ivanović und Michael Essien werden gleich bei der Auslosung helfen.

Heute Abend steht nicht nur die Gruppenphase der Königsklasse im Fokus, es geht auch um diverse individuelle Auszeichnungen. Die erste ist dabei eine ganz besondere. Die Uefa zeichnet gerade das medizinische Team, das dem dänischen Nationalspieler Christian Eriksen nach seinem Herzstillstand bei der EM das Leben gerettet hatte, sowie dessen Mannschaftskollegen Simon Kjaer mit dem President’s Award aus.

Schon vor dem Start der eigentlichen Auslosung zeigt sich deutsche Beteiligung. Denn Laura Wontorra fĂĽhrt heute gemeinsam mit Pedro Pinto durch den Abend.