Hamann über den BVB: "Ihnen fehlt die Selbstkritik" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·1. Oktober 2022

Hamann über den BVB: "Ihnen fehlt die Selbstkritik"

Artikelbild:Hamann über den BVB: "Ihnen fehlt die Selbstkritik"

Dietmar "Didi" Hamann ist bei Sky seit einigen Jahren Experte und begleitet die Spiele nach dem Abpfiff im Studio. Für einige seiner Aussagen musste sich der ehemalige Profi von Bayern München schon Kritik anhören. Heute nahm er sich Borussia Dortmund vor. Der BVB verspielte eine Führung gegen den 1.FC Köln und verlor am Ende mit 2:3.

Didi Hamann war mit dem Umgang der Borussia mit Niederlagen nicht zufrieden. ": „Ihnen fehlt die Selbstkritik. Wenn sie gewinnen und nicht gut spielen, ist es okay. Wenn man verliert, probiert man, sich das schönzureden. Sie haben gegen Bremen in den letzten Minuten drei Tore kassiert, wo sie drei Punkte hergeschenkt haben. Das ist bei Manchester City passiert, wo sie 75 Minuten sehr gut gespielt haben und mit leeren Händen nach Hause fahren. Sportdirektor Kehl sagt nach dem Spiel, er sei stolz auf die Mannschaft", so der 49-Jährige zu Sky.

Er führte weiter aus: "Nun spielen sie gegen gute Kölner – du führst 1:0, hast alles im Griff. Dann gibst du wieder so ein Spiel innerhalb von 15-20 Minuten aus der Hand. Das kannst du dir nicht erlauben."

Hamann glaubt an schwere Aufgabe des BVB gegen Bayern

Der Vize-Weltmeister von 2002 rügte Borussia Dortmund auch über die verpasste Chance, den FC Bayern München weiter auf Abstand zu halten. "Die Bayern haben schon ihre schwachen Momente in der Saison gehabt. Es wäre möglich gewesen, wieder drei Punkte vor die Bayern zu gehen."

Am 9. Spieltag kommt es zum "deutschen Classico" zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern. Auch dazu hat Hamann eine Meinung: "Jetzt kommt das Spiel nächste Woche: Schlägst du sie – was schwer genug ist – wärst du sechs Punkte vor. So ist mir das zu wachsweich. Wenn es läuft, gewinnen sie, wenn es hart auf hart kommt, verlieren sie.“

Impressum des Publishers ansehen