Hamann rät dem FC Bayern: "Würde Kalajdzic holen" | OneFootball

Hamann rät dem FC Bayern: "Würde Kalajdzic holen"

Logo: fussball.news

fussball.news

Sollte Robert Lewandowski den FC Bayern verlassen, müssten die Verantwortlichen einen Ersatz finden. Dietmar Hamann erachtet Sasa Kalajdzic vom VfB Stuttgart als prädestinierten Nachfolger.

"Wen ich sofort holen würde, wäre Sasa Kalajdzic aus Stuttgart, weil er letztes Jahr 16 Tore in der Bundesliga gemacht hat. Er hatte eine schwere Schulterverletzung, aber hat in der Rückrunde wieder einige wichtige Tore geschossen", sagte Dietmar Hamann gegenüber Sky Sport. Der TV-Experte kann sich auch eine Konstellation mit Sasa Kalajdzic und Robert Lewandowski beim FC Bayern vorstellen: "Ich würde ihn unabhängig vom Verbleib oder einem Transfer von Lewandowski holen. Den kannst du vorne reinschmeißen, die letzten 20 Minuten, dann kannst du mal lange Bälle spielen."

Wird Kalajdzic der neue Lewandowski?

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat Lewandowski den Verantwortlichen in der vergangenen Woche seine Entscheidung gegen eine Vertragsverlängerung mitgeteilt. Laut der Bild-Zeitung soll der deutsche Rekordmeister angeblich mit Kalajdzic Kontakt aufgenommen haben, auch Sadio Mane vom FC Liverpool wird als Nachfolger gehandelt. Hamann bleibt jedoch bei seiner Empfehlung für den Stürmer des VfB Stuttgart: "Er kann köpfen, er kann die Bälle ablegen. Er hält die Bälle gut fest, ist technisch herausragend für die Körpergröße und hat einen sehr guten Abschluss. Ich könnte mir vorstellen, sollte Lewandowski gehen, dass Kalajdzic vorne drin spielt und er seine 25, 30 Tore macht."

Impressum des Publishers ansehen