Hamann: "Leverkusen für Alonso ein Stück weit einfacher" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·5. Oktober 2022

Hamann: "Leverkusen für Alonso ein Stück weit einfacher"

Artikelbild:Hamann: "Leverkusen für Alonso ein Stück weit einfacher"

Xabi Alonso wurde im Zuge der Entlassung von Gerardo Seoane als neuer Cheftrainer von Bayer Leverkusen vorgestellt. Dietmar Hamann traut seinem ehemaligen Mannschaftskollegen eine erfolgreiche Amtszeit zu.

Nach ersten Erfahrungen im Nachwuchs von Real Madrid und bei der zweiten Mannschaft von Real Sociedad wagt Xabi Alonso den ersten Schritt als Cheftrainer auf Profi-Ebene. Der frühere Mittelfeldspieler wurde am Mittwoch zum neuen Coach von Bayer Leverkusen ernannt, zuvor musste Gerardo Seoane nach der 0:2-Niederlage gegen den FC Porto seinen Hut nehmen.

Hamann: "Eine Riesenmöglichkeit" für Alonso

Von Sky Sport darauf angesprochen, ob Alonso in Leverkusen Erfolg haben könnte, sagte Dietmar Hamann: "Wir werden sehen, aber ich traue es ihm auf alle Fälle zu." Für den 40-jährigen Spanier, der mit Hamann zwischen 2004 und 2006 beim FC Liverpool gespielt hat, sei das Traineramt bei der Werkself "eine Riesenmöglichkeit. Dort ist es ein Stück weit einfacher als in der zweiten Liga in Spanien oder woanders in Deutschland. Dort wird anderer Fußball gespielt, dort hat er eine Mannschaft, die herausragend besetzt ist und wahrscheinlich auf allen Positionen doppelte Klasse hat." Doch in Leverkusen steht Alonso auch auf Anhieb unter Druck, Erfolge zu liefern.

Impressum des Publishers ansehen