Hainer äußert sich zur Jahreshauptversammlung: „Werden daraus lernen“ | OneFootball

Hainer äußert sich zur Jahreshauptversammlung: „Werden daraus lernen“

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Die Jahreshauptversammlung des FC Bayern am Donnerstag endete alles andere als erfreulich. Die Verantwortlichen des Rekordmeisters sahen sich an vielen Punkten mit großer Kritik konfrontiert. Nun reagiert Präsident Herbert Hainer.

Hainer: „Kommunikation mit den Mitgliedern überdenken“

Der FC Bayern hielt am Donnerstag seine Jahreshauptversammlung ab. Die Stimmung war alles andere als gut, am Ende wurde Präsident Herbert Hainer (67) gar mit „Hainer raus“-Rufen bedacht. Ein gutes Bild gaben die Verantwortlichen rund um die Themen Menschenrechte, Inolvierung der Mitglieder und Katar nicht ab.

Gegenüber dem Kicker äußerte sich einer der Protagonisten nun zu den Geschehnissen und den Nachwirkungen. „Wir analysieren sehr genau, wie es zu dem Verlauf der Jahreshauptversammlung kommen konnte. Wir werden daraus lernen, und es steht fest, dass wir die Kommunikation mit unseren Mitgliedern überdenken und intensivieren werden“, so der Präsident des Klubs.

Zudem hat der 67-Jährige nach eigener Aussage die drei Mitglieder, deren Wortmeldungen nicht mehr akzeptiert wurden, direkt kontaktiert „und sie zum Gespräch eingeladen“.

(Photo by Sebastian Widmann/Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen