đŸŽ„ Haha: Viertligist lĂ€sst seinem Tweet gegen ManCity Taten folgen 😂 | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz·4. Januar 2020

đŸŽ„ Haha: Viertligist lĂ€sst seinem Tweet gegen ManCity Taten folgen 😂

Artikelbild:đŸŽ„ Haha: Viertligist lĂ€sst seinem Tweet gegen ManCity Taten folgen 😂

In England wird aktuell die 3. Runde des FA Cups ausgetragen. Dabei mĂŒssen einige hochdekorierte Klubs gegen Teams aus den Niederungen des Amateurfußballs ran. Und das sorgt fĂŒr einmalige Geschichten.

Eine ganz besondere brachte das Duell zwischen Manchester City und Port Vale. Nicht wegen des Ergebnisses, denn der Meister setzte sich letztlich mĂŒhelos mit 4:1 durch. Aber schon vor dem Spiel hatte Tom Pope, Angreifer des Viertligisten, fĂŒr Aufmerksamkeit gesorgt.


OneFootball Videos


Investigative Twitter-Nutzer kramten nĂ€mlich einen Tweet des StĂŒrmers aus dem Sommer heraus: „Ich habe gerade die Highlights vom England-Spiel gesehen. Ich weiß, dass ich ein League-2-Spieler bin, dass er fĂŒr England spielt, dass er 150.000 Pfund die Woche verdient, dass er eine Million Mal besser ist als ich – aber ich wĂŒrde liebend gerne jede Woche gegen John Stones spielen. Ich wĂŒrde 40 Tore pro Saison erzielen!“

Am Samstag kam es dann, wie es kommen musste. Stones stand bei den Citizens in der Startelf, Pope auf der anderen Seite. Und tatsĂ€chlich ließ der StĂŒrmer seinen Worten Taten folgen. Per Kopf glich er zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. Nationalverteidiger Stones konnte nur zusehen.

Nach dem Spiel legte Pope dann noch einen nach. Der TorschĂŒtze meldete sich erneut via Twitter zu Wort und gab dabei zu, mit seiner EinschĂ€tzung aus dem Sommer „komplett falsch“ zu liegen: „Es wĂ€ren eher 50 Tore.“