Gündogan vor ManCity-Abschied: Befassen sich die Bayern mit dem DFB-Star? | OneFootball

Gündogan vor ManCity-Abschied: Befassen sich die Bayern mit dem DFB-Star?

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte Ilkay Gündogan Manchester City im Sommer verlassen. Wohin es den 31-jährigen Mittelfeldspieler zieht, ist offen. Befassen sich die Münchner mit dem deutschen Nationalspieler?

Die Transferplanungen bei den Bayern laufen auf Hochtouren und die Münchner werden aktuell mit einer Vielzahl an Spielern in Verbindung gebracht. Klar ist: Die Bayern halten nicht nur Ausschau nach einem Nachfolger für Robert Lewandowski, auch im Mittelfeld scheint man neben Ryan Gravenberch noch einen weiteren Spieler verpflichten zu wollen. In dem Zusammenhang könnte unter Umständen auch der Name Ilkay Gündogan eine Rolle an der Säbener Straße spielen. Wie die „Daily Mail“ berichtet, steht der 31-Jährige vor einem Abschied bei den Sky Blues am Ende der Saison.

„Deutsche Klubs interessieren sich für Gündogan“

Wie der Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, sind neben dem FC Barcelona und dem FC Arsenal auch mehrere deutsche Klubs an dem zentralen Mittelfeldspieler interessiert.

Klar ist: Allzu viele Vereine kommen für den ManCity-Star sicherlich nicht in Frage. Neben den Bayern erscheint auch eine Rückkehr zum BVB nicht ausgeschlossen. Dortmund sucht einen Nachfolger für Axel Witsel.

Gündogans Vertrag beim englischen Meister läuft in knapp 12 Monaten aus. Sein aktuelle Marktwert liegt bei 35 Millionen Euro. Medienberichten zufolge sucht Julian Nagelsmann eine „Pressingmaschine“, Konrad Laimer soll dabei der Wunschtransfer sein. Aber auch Gündogan hat sowohl unter Jürgen Klopp in Dortmund als auch unter Pep Guardiola in Manchester äußerst intensives Pressing gespielt und dürfte deshalb ebenfalls in das Anforderungsprofil der Münchner passen.

Gündogan punktet mit viel (internationaler) Erfahrung

Zudem ist der DFB-Star auch mit Ball am Fuß Extrem stark und kann seine Mitspieler gewinnbringend in Szene setzen. Auch die internationale Erfahrung spricht für Gündogan. Der Ex-Dortmunder hat schon mehr als 70 Spiele in der Champions League bestritten und wäre zweifelsfrei eine ad-hoc-Verstärkung.

Bisher gibt es keinerlei konkreten Anzeichen, dass sich die Bayern mit Gündogan beschäftigen. Sollte dieser tatsächlich im Sommer auf dem Transfermarkt landen, könnte dieser jedoch zu einer Option für die Münchner werden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen