Gündogan führt Man City zum Sieg gegen West Ham | OneFootball

Gündogan führt Man City zum Sieg gegen West Ham

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Manchester City hat sein Heimspiel gegen West Ham United souverän mit 2:1 gewinnen können. Ilkay Gündogan präsentierte sich erneut stark.

Man City dominant

Im Schneetreiben von Manchester wechselten lieferten sich die Cityzens und West Ham United einen munteren Schlagabtausch. Die Gäste hatten die Absicht mitzuspielen und wirkten durchaus gefährlich. Mit zunehmender Spielzeit nahm allerdings die Guardiola-Elf das Heft in die Hand.

Nach 16 Minuten traf zunächst Aymeric Laporte nach einer Ecke den Pfosten und kurz darauf Riyad Mahrez zum vermeintlichen 1:0, aber bei der Balleroberung von Raheem Sterling stand der 30-Jährige knapp im Abseits. Der englische Meister blieb am Drücker und schnürte die Gäste regelrecht ein. Nach einem starken Diagonalpass von Joao Cancelo war Mahrez auf dem Flügel frei und seine scharfe Hereingabe verwandelte City-Kapitän Ilkay Gündogan souverän zum 1:0 (33.). Der deutsche Nationalspieler stand goldrichtig am langen Pfosten und hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu drücken.

West Ham konnte froh sein, nicht noch den zweiten Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Einen Schuss von Gabriel Jesus klärte Ben Johnson gerade noch so auf der Linie. Lukasz Fabianski war bereits geschlagen (37.). Vier Minuten später klärte der Keeper einen Distanzschuss von Cancelo nur unzureichend zur Seite, sodass Mahrez aus spitzem Winkel die Chance auf das 2:0 hatte, traf allerdings nur das Gehäuse. Den Ball konnte man im Schneesturm kaum noch verfolgen. Mit der knappen 1:0-Führung ging es in die Pause.

West Ham zu defensiv

Auch in der zweiten Halbzeit blieb Man City am Drücker. Nach einer leicht verunglückten Flanke von Sterling stolperte Jesus den Ball in Richtung Gäste-Tor, nachdem Fabianski zuvor den Ball abfälschte. Beim Klärungsversuch knallte Aaron Cresswell mit dem Pfosten zusammen (56.). Der Linksverteidiger musste anschließend ausgewechselt werden.

Man City dominierte die Partie gewohnt mit hohen Ballbesitzanteilen und ließ die Gäste viel laufen. Lange Zeit sprangen auf beiden Seiten kaum Torchancen raus. Die Moyes-Elf verteidigte aufopferungsvoll und der Gastgeber fand darauf keine Antworten. Nach vorne ging für die Londoner allerdings nichts.

Sie suchten in der letzten Viertelstunde zwar vermehrt den Weg in die Offensive, aber es gelang kaum etwas. In der 90. Minute beendete der eingewechselte Fernandinho mit einem platzierten Schuss zum 2:0 den Traum der Gäste auf einen Punktgewinn. Auch an diesem Treffer war Gündogan beteiligt zuvor In der ersten Minute der Nachspielzeit schickte der Brasilianer noch Bernardo Silva auf die Reise, doch dessen Tor zählte aufgrund einer Abseitsstellung nicht. Manuel Lanzini traf per Traumtor noch zum 1:2, doch es war die letzte Aktion im Spiel (90 + 4). Danach war Schluss. Ein verdienter Erfolg der Guardiola-Elf.

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen